Lösungen für digitales Marketing

Online Marketing


Wir helfen Ihrem Unternehmen, Produkte, Angebote oder Dienstleistungen online digital zu positionieren mit dem Ziel, die Bekanntheit Ihrer Marke und Ihren Umsatz zu steigern.

Kunden suchen gezielt im Internet nach Informationen und Produkten. Deshalb müssen Sie sich als Unternehmen in der digitalen Welt gut positionieren, um neue Kunden zu gewinnen und bestehende zu binden, damit Sie langfristig Ihre Umsätze steigern können.

Alle Online-Marketing-Maßnahmen müssen immer an und auf die Zielgruppe ausgerichtet sein, um Streuverluste zu vermeiden.

Fragen?


Hier geht es gleich zu der Windows oder Mac Fernwartung

Suchmaschinenoptimierung (SEO) Berlin

Inhaltsverzeichnis SEO Ratgeber

Suchmaschinenoptimierung ist ein Begriff, der für jeden Site-Betreiber von großer Bedeutung ist. SEO ist Teil des Suchmaschinenmarketings (SEM) und neben der Suchmaschinenwerbung (SEA) eine der wichtigsten Maßnahmen. Ziel jeder Kampagne ist es, so viele Besucher wie möglich auf Ihre Website zu locken und sie zu überzeugen, Aktionen zu tätigen. Beispielsweise sollen sie den Newsletter abonnieren oder Waren und Dienstleistungen kaufen. Wenn Sie mit Werbeeinnahmen auf Ihrer Seite verdienen möchten, sind viele Gäste ebenso von Vorteil, da so die Werbung mehr Menschen erreicht und auch höhere Einnahmen sichert.

Die professionelle Suchmaschinenoptimierung perfektioniert die Website, damit sie bei der Suche auf Google, Bing und Yahoo mit den von Ihnen ausgewählten Suchwörtern an der Spitze erscheint. Google ist hier mit einem Marktanteil von über 90 % der wichtigste Adressat. An dieser Stelle ist alles wichtig, von der Programmierung über Inhalte bis hin zu gemeinsam genutzten Netzwerken im Internet. Dies geschieht durch die SEO-Dienstleistungen von ComputerButler, dessen geschulte Experten mit Suchmaschinen und deren Ranking-Faktoren bestens vertraut sind und daher für eine solche Aufgabe gut gerüstet sind.

Wie relevant ist SEO?

Sie fragen sich, warum Suchmaschinenoptimierung so wichtig ist. Einfach ausgedrückt: Suchmaschinen sind immer noch die erste Anlaufstelle für Benutzer, wenn es darum geht, Informationen zu einer Vielzahl von Themen und Produkten zu erhalten. Eine im Juni 2017 durchgeführte Umfrage ergab, dass die Verwendung von Suchmaschinen die häufigste Art ist, mit der Menschen das Internet nutzen. Dementsprechend gaben stolze 92,9 Prozent der Befragten an, häufig oder zumindest gelegentlich Suchmaschinen zu verwenden.

Daher bietet die Präsenz Ihres eigenen Unternehmens in Suchmaschinen ein enormes Marktpotenzial. Damit möglichst viele Interessenten Ihr Angebot aus Berlin im Internet finden, ist eine professionelle Suchmaschinenoptimierung erforderlich. Studien zum Nutzerverhalten und den Suchergebnissen zeigen, dass das Interesse an den angezeigten Artikeln von oben nach unten abnimmt. Eine Analyse der Google-Suchergebnisse veranschaulicht, dass die ersten drei Resultate im Rampenlicht stehen.

Durch die Verwendung einer ausgeklügelten Strategie zur Website-Optimierung stellen wir sicher, dass Ihre Inhalte stärker auf Ihre potenziellen Kunden ausgerichtet sind. Je höher die einzelnen Seiten in den normalen Suchergebnissen platziert sind, desto mehr Benutzer können auf Ihren Content zugreifen. Dies erhöht wiederum die Klickrate und den Datenverkehr.

Aber welche Prinzipien machen eine Seite besser als die anderen? Um diese Frage zu beantworten, ist es hilfreich, zu verstehen, wie eine Suchmaschine funktioniert.

Wie funktioniert die professionelle Suchmaschinenoptimierung und wie stuft Google ein?

Suchmaschinenoptimierung wird verwendet, um eine Website so zu gestalten, dass sie in den Resultaten der Suchmaschinen eine gute Position einnimmt. Dies ist essenziell, da die meisten Internetnutzer eine Suchmaschine nutzen, um nach Informationen zu einem bestimmten Thema zu suchen. In der Regel werden jedoch nur die ersten 10 Suchergebnisse berücksichtigt. Da es allerdings für fast jede Suchanfrage viele tausend Websites gibt, müssen Suchmaschinen die gefundenen Seiten sortieren, um sie den Benutzern der Relevanz nach zu präsentieren. Suchmaschinen erstellen eine Liste der Internetseiten, die nach Suchmaschinenalgorithmen am wichtigsten sind.

Google ist ein Riese. Was 1998 als universitäres Forschungsprojekt in der Garage begann, hat auf dem Suchmaschinenmarkt längst den ersten Platz belegt. Bei jeder Anfrage verwendet Google eine riesige Liste gespeicherter Daten, aus dem sogenannten Index. Dieser umfasst nun über eine Billion Datensätze, die von Scannern sorgfältig zusammengestellt werden.

Mit dieser Menge gibt es Tausende und Abertausende von Informationen auf einer einzigen Anfrage. Um die relevantesten Daten herauszufiltern und dem Nutzer das bestmögliche Ergebnis zu liefern, bewertet und listet Google einzelne Einträge nach Beliebtheit, Schweregrad, Relevanz und Mehrwert auf.

Unter dem Strich möchte Google vor allem eines: den Nutzern das gewünschte Ergebnis so schnell wie möglich bieten und sie damit zufriedenstellen. Dadurch kehren die User weiterhin zu dieser Suchmaschine zurück, sodass Google anschließend durch den Verkauf von Anzeigen verdienen kann. Dies ist eine vereinfachte Erklärung.

Tatsächlich ist das Internet nichts anderes als eine riesige Bibliothek. Wie entscheidet Google, welche Internetseiten in den Top 10 erscheinen? Sehr einfach (zumindest auf den ersten Blick): Faktoren von Bedeutung und Beliebtheit werden besonders stark gewichtet. Der Google-Algorithmus hängt bei der Bewertung einer Seite unter anderem von folgenden Aspekten ab:

  • Inhalt: Inhalt der Seite (Relevanz für die Suchabfrage)
  • Backlinks: Backlinks von anderen Websites zur Seite (Domain-Popularität und Link-Popularität sind wichtige Faktoren für das SEO-Ranking; Google verwendet PageRank als Indikator)
  • Schnelle Rückkehr zu den Google Shortclick-Suchergebnissen, auch Pogo-Sticking genannt (negativ)

Mit anderen Worten, wenn Sie möchten, dass Ihre Seite in Berlin für ein bestimmtes Keyword gut eingestuft wird, sollte diese Internetseite das enthalten, wonach die Benutzer suchen (ebenso als Suchziel bezeichnet). Wenn Sie es schaffen, mithilfe von Backlinks ein gewisses Maß an Autorität zu gewinnen, haben Sie sehr gute Chancen auf ein gutes Ranking.

Und welchen Bereichen der Suchmaschinenoptimierung sollten Sie folgen, um diese Google-Anforderungen zu erfüllen und Ihre Ranking-Chancen zu erhöhen?

Warum ist SEO wichtig? – Ziele und Vorteile der Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenmarketing und insbesondere Suchmaschinenoptimierung bieten eine sichtbare Positionierung in Suchmaschinen wie Google. Noch heute sind Suchmaschinen die Grundlage für das Sammeln von Informationen von Menschen auf der ganzen Welt. Insbesondere bei der Recherche nach Wissen zu bestimmten Themen wie Gesundheit, Wissenschaft, Produkttests und -bewertung, Finanzen, Sport und Wirtschaft ist Google & Co. der wichtigste Ausgangspunkt für die Informationsbeschaffung. Suchmaschinen wie Google spielen in den frühen Phasen der Kundenreise eine wichtige Rolle.

SEO ist eine Unterkategorie des Suchmaschinenmarketings und neben SEA die wichtigste Methode, mit der Sie Websites über Suchmaschinen für potenzielle Kunden sichtbar machen können. Die Suchmaschinenoptimierung ist hauptsächlich in zwei Bereiche unterteilt: Off-Page-Optimierung (Off-Page-SEO) und die Seitenoptimierung (On-Page-SEO).

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein gezielter Prozess, mit dem das Ranking einer Website in den Ergebnissen einer regelmäßigen Suche verbessert werden soll. Daher ist der Zweck von SEO klar: die best mögliche Positionierung in den Suchergebnissen. Dies ist jedoch bei Weitem nicht alles, was Sie mit der Optimierung erreichen können. Hier hat ComputerButler die wichtigsten SEO-Ziele für Sie zusammengefasst.

Was sind die Ziele der Suchmaschinenoptimierung?

Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, mithilfe regelmäßiger Suchanfragen von Google und Co. so viele Besucher wie möglich auf Ihre Website zu locken. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Sie zunächst den Status quo von KPIs ermitteln und diese dann durch gezielte SEO-Maßnahmen verbessern.

Online-Sichtbarkeit – Wer eine starke Position in den Suchergebnissen erreicht (idealerweise in den Top 10), wird sichtbarer.

Mehr Traffic – Höhere Sichtbarkeit bedeutet auch mehr Besucher. So erreichen Sie mehr Kunden mit der Suchmaschinenoptimierung.

Conversions und Verkäufe – Idealerweise mit einer großen Anzahl von Besuchern, Conversions (oder der Zahl von Leads) und folglich einem Umsatzanstieg.

Branding und Image – Wer für relevante Suchbegriffe, in die Top 10 der Suchmaschinen aufgenommen wird, ist bekannt. Auf diese Weise stärken Sie auch Ihr Image durch die Optimierung.

In der Regel hängen diese vier Ziele eng zusammen: Höhere Sichtbarkeit bedeutet mehr Verkehr und damit mehr Leads, Conversions und Verkäufe. Die Stärkung Ihres Images und Ihres Brandings mit regelmäßigen Suchergebnissen in Berlin ist ein nützlicher Nebeneffekt, auf dem Sie weitere Marketingbemühungen im Internet aufbauen können.

Was sind die Vorteile der Suchmaschinenoptimierung von ComputerButler?

SEO ist nicht die einzige Methode im Online-Marketing, aber eine der stärksten und nützlichsten. ComputerButler hat die wichtigsten SEO-Vorteile zusammengefasst:

Kosteneffektivität – Während die SEA-Kosten mit den Klicks auf die Anzeige korrelieren, sind Klicks auf Ihre Website in den Suchergebnissen für Sie völlig kostenlos.

Langfristige Orientierung – Suchmaschinenoptimierung von ComputerButler ist nachhaltig und langfristig. Ein starkes Ranking relevanter und sorgfältig strukturierter Suchbegriffe kann anhaltend beibehalten werden.

Flexibel und messbar – Im Gegensatz zu vielen anderen Marketingmaßnahmen kann die Wirksamkeit der Optimierung gemessen werden. Sobald Ratingprobleme auftreten, ergreift ComputerButler schnell und flexibel Maßnahmen. Sie können auch geschwind auf Marktveränderungen reagieren.

Eine gut positionierte und gut strukturierte Website ist das virtuelle Gesicht Ihres Unternehmens und die Grundlage vieler anderer Online-Marketingmaßnahmen. Die Suchmaschinenoptimierung ist auch ein idealer Ausgangspunkt für SMM, PR und andere Zwecke.

SEO – Suchmaschinenoptimierung – ComputerButler für den Erfolg des digitalen Marketings

Wenn Sie im Internet Aufmerksamkeit erregen, Produkte und Dienstleistungen verkaufen und versuchen möchten, das Image Ihrer Marke zu verbessern, können Sie die Suchmaschinenoptimierung nicht umgehen. Suchmaschinen bilden die absolute Basis und zum Teil das Gateway, über das Benutzer mit (mehr oder weniger) spezifischen Suchanfragen genau dahin gelangen, wohin Sie sie führen können.

SEO ist ein „großes Puzzle“, das von vielen kleinen Details abhängt. Aber keine Sorge, ComputerButler Berlin beleuchtet dieses Gebiet und gibt Ihnen hilfreiche SEO-Ratschläge. Auf diese Weise können Sie das Thema der Suchmaschinenoptimierung besser verstehen und mit ComputerButler direkten Erfolg erzielen. ComputerButler konzentriert sich auch auf die aktuelle und zukünftige Bedeutung des Online-Marketings. Als Internet-Dienstleister und Spezialist für verschiedene Bereiche des Online-Geschäftes bieten wir unsere erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) als wichtigen Bestandteil eines Dienstleistungspakets an.

Möchten Sie auch mehr Reichweite, Leistung und Umsatz mit ihren Produkten und Dienstleistungen in Berlin erreichen?

Internet Marketing beginnt mit drei Buchstaben: SEO ist eine Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung und umfasst alle Methoden, die dazu beitragen sollen, die Sichtbarkeit einer Website in Suchmaschinenergebnissen zu verbessern. Das Team von ComputerButler Berlin besitzt nicht nur die Fähigkeiten einer klassischen Werbetastatur: ob online oder offline, eine kreative Idee oder eine Kampagne, eine Verbesserung der KPI oder der umfassenden Markenpräsenz – ComputerButler setzt gerne völlig neue Maßstäbe.

Die moderne Suchmaschinenoptimierung muss heute viele verschiedene Dinge berücksichtigen. Im April 2015 wurde beispielsweise der Mobilitätsfaktor von Google zu einem Ranking-Faktor. Spätestens heute sollte die mobile Optimierung direkt in die SEO-Strategie integriert werden, um einen Rangverlust bei der mobilen Suche zu vermeiden. Technisches SEO spielt auch aktuell eine sehr wichtige Rolle, da Ladezeit oder Absprungrate das Ranking der Website beeinflussen können. Darüber hinaus ist die Verschlüsselung von https-Sites zu einem Ranking-Faktor geworden. Generell ist davon auszugehen, dass Benutzersignale für die Suchmaschinenoptimierung immer wichtiger werden. Deshalb sprechen viele Menschen nicht mehr über Suchmaschinenoptimierung (SEO), sondern über Search Experience Optimisation (SXO).

SEO ist grob in zwei Bereiche unterteilt: On-Page- und Off-Page-Optimierung. Basierend auf seiner allgemeinen Definition umfasst die Erste alle Maßnahmen zur technischen und inhaltlichen Verbesserung der Webseite. Die Zweite zielt darauf ab, die Position der Seite in den Suchergebnissen aufgrund der Reputation zu verbessern. Dies erfolgt durch Erstellen geeigneter, qualitativ hochwertiger Backlinks.

Als Online-Marketing-Kanal ist SEO eine wichtige Disziplin und sollte im gesamten Online-Marketing-Mix nicht vernachlässigt werden. Die Suchmaschinenoptimierung ist ein fortlaufender Optimierungsprozess, bei dem es normalerweise lange dauert, bis die Ergebnisse sichtbar werden. Die tatsächliche Optimierung erfolgt auf den Seiten selbst und wird als Seitenoptimierung bezeichnet. Die Seitenpopularität kann mit OffPage Optimization erhöht werden. Die Bereiche werden nachstehend ausführlicher beschrieben.

OnPage-Optimierung

OnPage-Optimierung befasst sich mit allen Maßnahmen im Webdokument selbst, nämlich der technischen und inhaltlichen Optimierung der Seite. Faktoren wie Seitenarchitektur, interne Links, Text und Metadaten werden von Suchmaschinen benötigt, um die Seitenrelevanz zu bewerten. Ein gängiges Optimierungsverfahren besteht darin, eine Zielseite für ein bestimmtes Schlüsselwort (auch: Suchbegriff) zu definieren, das angezeigt wird, wenn ein Suchwort als Suchergebnis auf Suchergebnisseiten eingegeben wird (auch: SERP). In einem Webdokument werden wichtige Faktoren wie die Platzierung relevanter Inhalte (Bilder, Text, Videos), die Erstellung von Metadaten und internen Links auf eine Weise erstellt, die mit der Suchmaschine kompatibel ist. Dies erleichtert das Crawlen und Hinzufügen einer Seite zum Suchmaschinenindex. Die Inhaltsoptimierung kann basierend auf einem Schlüsselwort durchgeführt werden, sollte heute jedoch „ganzheitlich“ sein. Dies bedeutet, dass das Thema so vollständig wie möglich verarbeitet wird, damit alle erdenklichen Benutzeranforderungen mit dem Inhalt erfüllt werden können. Die Seitenoptimierung umfasst technische Seitenanpassungen, um beispielsweise die Ladezeiten zu verbessern und den Content zu optimieren. Kurz gesagt, alles, was innerhalb und mit der Website als solcher passiert.

Off-Page-Optimierung

Im Gegensatz zur OnPage-Optimierung befasst sich die OffPage-Optimierung mit der Beliebtheit der Seite im Internet. Tatsächlich sprechen wir über die Popularität einer Internetseite, gemessen an der Quantität und Qualität externer Links (auch Backlinks) von anderen Seiten zu einem Webdokument. Off-Page-Optimierung ist ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung und ein großes Problem für Webmaster, da sie Links zu anderen Webseiten nicht direkt beeinflussen können. Der Google-Algorithmus platziert auch bestimmte Ranking-Faktoren wie die Beliebtheit von Links, das Vertrauen oder die Position des Backlinks auf anderen Seiten in den Algorithmus. Laut Google gibt es mehr als 200 Faktoren, die das Ranking beeinflussen können.

Verwendung von SEO-Software und -Tools – Grundlegende SEO-Tools und -Software

Die Überwachung ist ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Um den Erfolg der Suchmaschinenoptimierung zu messen und zu skalieren, werden unterstützende Tools benötigt, um den Fortschritt der Optimierung zu analysieren. Auf dem deutschen Markt gibt es mehrere kostenlose und kostenpflichtige SEO-Analysetools. Diese Werkzeuge werden verwendet, um die Optimierung sowohl auf der Seite als auch darüber hinaus zu analysieren. Darüber nutzen Webmaster bei ComputerButler kostenlose Webanalysetools wie Google Analytics oder die Google Search Console, um den Besucherfluss zu überwachen und abzuhandeln. Die Verwendung von Werkzeugen erleichtert die Überwachung Ihres eigenen Rankings und die Ermittlung von Optimierungsmaßnahmen.

Spezielle Tools und Programme können nützlich sein, um SEO-Ziele zu erreichen, zum Beispiel:

Ryte: Bietet unter anderem eine detaillierte Analyse des Status Quo der Website und der damit verbundenen Maßnahmen auf der Seite

Keywordtool.io: Hilft bei der Keyword-Recherche

PagespeedInsights: Analysiert die Geschwindigkeit beim Laden von Seiten und hilft bei der Optimierung

ScreamingFrog: Überprüft die Seite mit einem Crawler und stellt nützliche Daten wie externe Links, Meta-Schlüsselwörter oder Server- und Browserfehler bereit

Sistrix: Bestimmt unter anderem die Sichtbarkeit der Site

SearchConsole: Bietet viele Berichte über Fehler und den Site-Status direkt von Google.

Professionalisierung der Suchmaschinenoptimierung durch ComputerButler

Suchmaschinenoptimierung als Subdisziplin des Marketings wurde lange Zeit nicht ernst genommen. Mit der zunehmenden Professionalisierung des Bereiches, der sich dank eigener Ausstellungen, Konferenzen und zahlreicher Literatur weiterentwickelt, ist die Suchmaschinenoptimierung zu einem festen Bestandteil des Online-Marketings angereift. Gleichzeitig entwickelten sich die einzelnen Teilsektoren weiter, sodass es heute bei ComputerButler SEO-Spezialisten für bestimmte Themen wie lokales SEO oder technisches SEO gibt. Zur gleichen Zeit hat die Suchmaschinenoptimierung auch viele Forschungsbereiche erfasst, was ebenso aussagt, dass die Forschung im Bereich der „SEO“ ständig erweitert wird.

Dies bedeutet zunächst Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung, die sich auf die Position der Website in den Suchergebnissen auswirken. Ein wichtiges Werkzeug sind hier Backlinks, d. h. Links zu externen, professionell geeigneten und häufig besuchten Websites. Je höher die Dichte der Backlinks und ihre Qualität ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass dies ein Ranking-Signal für Google ist.

Warum ist SEO für mein Unternehmen relevant?

Weil die meisten digitalen Nutzer über Suchmaschinen auf relevante Websites zugreifen. Nicht nur Informationen, Produktsuchergebnisse und Vergleiche werden erhalten, sondern auch Details wie Wettervorhersagen, Sportergebnisse und dergleichen angefordert. Neun von zehn Internetnutzern verwenden die Google-Suchmaschine, um Informationen abzurufen.

Die Suchergebnisse unterscheiden sich jedoch weit, da insbesondere die ersten drei Suchergebnisse viel öfter angeklickt werden als der Durchschnitt. Jetzt wissen wir aus Studien, in denen der Benutzerfokus anhand von Augenbewegungen gemessen wurde, dass die Top-Suchergebnisse besonders wichtig sind – und dies sind normalerweise nur die ersten drei Positionen. Daher sollte Ihre digitale Strategie so effektiv wie möglich sein.

Das Prinzip lautet wie folgt: Je höher die Position in den Suchergebnissen ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Konvertierung. Daher entscheidet eine Position bei Google, inwieweit Sie Besucher anziehen können. Alle anderen Ergebnisse werden viel seltener angeklickt oder allgemein berücksichtigt.

ComputerButler gehört als SEO-Dienstleister zu den Marktführern im deutschsprachigen Raum und unterstützt Sie mit nachgewiesenen Erfahrungen.

Reine URL-Struktur

Mit einer kurzen und aussagekräftigen URL bieten wir dem Benutzer eine bestimmte Orientierung, können dadurch jedoch gleichzeitig die SEO, durch die Platzierung von URLs, positiv beeinflussen. Der Nutzer kann sofort sehen, welche Inhalte auf der entsprechenden Unterseite zu finden sind. Und je kürzer die URL ist, desto mehr Gewicht wird den Wörtern in der URL beigemessen. Darüber hinaus können sich Seitenbenutzer eine kurze URL leichter merken.

Hier gibt es jedoch einige Regeln, die befolgt werden müssen, um eine saubere URL-Struktur aufrechtzuerhalten. Im Gegensatz zu einem Metatitel oder einer Meta-Beschreibung sollten unnötige Platzhalter vermieden werden. Wenn Sie mehrere Wörter in einer URL verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass die Ausdrücke durch einen Bindestrich getrennt sind, da dies als Leerzeichen fungiert.

Außerdem sollten Sonderzeichen oder Umlaute in der URL vermieden werden. Umlaute werden als oe, ae oder ue ausgeschrieben, da sie normalerweise nicht auf der Tastatur zu finden sind, insbesondere im Ausland.

Wenn ComputerButler die Struktur der Site-URL einrichtet, stellen wir uns immer die folgenden Fragen:

  • Erscheint das entsprechende Hauptschlüsselwort in der URL?
  • Wurden die Umlaute korrekt konvertiert?
  • Werden für sich sprechende URLs verwendet?
  • Werden URLs so kurz / so lange wie nötig gehalten?
  • Wurden Sonderzeichen aus der URL entfernt?

Verwenden Sie benutzerfreundliche URLs. Sie kennen diese URLs, die aufgrund kryptischer Zeichen nicht einmal eine Vorstellung davon geben, was sie für Besucher vorbereitet haben. Sogenannte sprechende URLs machen es Benutzern und der Suchmaschine leicht, schnell zu verstehen, welche Inhalte sie hier erwarten. Dies erfordert, dass Schlüsselwörter, die das Betrefffeld der entsprechenden Domain widerspiegeln, Teil der URL sind. Somit kann nicht nur der Benutzer, sondern auch die Suchmaschine die opportune URL besser lesen. ComputerButler stellt außerdem sicher, dass Ihre URLs nicht zu verschachtelt sind.

Die Optimierung unserer Beispiel-URL könnte folgendermaßen aussehen:

https://www.computerbutler.de/suchmaschinenoptimierung-seo/

Mobile Präsentation

Wer sich heutzutage mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung beschäftigt, kann sich dem Punkt „Mobile Optimierung“ nicht entziehen. Die mobile Nutzung des Internets, ob Smartphones oder Tablets, wird von Jahr zu Jahr intensiver. Zur gleichen Zeit nimmt der Zugang über diese Geräte von Jahr zu Jahr erheblich zu. Natürlich variiert die Nutzung von Branche zu Branche, aber insgesamt ist der allgemeine Trend hier sehr leicht zu lesen. Darüber hinaus ist diese Entwicklung nicht nur unterwegs zu beobachten – auch der sogenannte „zweite Bildschirm“ wird immer beliebter. Aber was ist die „mobile Optimierung“ von Websites?

Da der Google-Algorithmus auch zur Optimierung mobiler Inhalte beiträgt und der mobile Komfort seit April 2015 ein offizieller Ranking-Faktor ist, sollten Sie der mobilen Optimierung beim Suchmarketing je nach Branche ebenso viel Aufmerksamkeit schenken wie der Optimierung für Laptop oder Desktop-PC. In einigen Bereichen und Segmenten kann es sinnvoll sein, die Mobile First-Strategie zu verwenden und den Content schrittweise an die technischen Fähigkeiten des Ausgabegeräts anzupassen (das Prinzip der fortschreitenden Verbesserung). Diese Methode dient zum Abspielen von Inhalten, die je nach verfügbarer Bandbreite, Browser und Endgerät an den Benutzer angepasst sind.

Im Jahr 2016 bestätigte Google erneut, dass das Targeting mobiler Geräte eine wichtige Rolle für den Algorithmus spielt. Der Suchriese hat den mobilen Index als Hauptindex der Suchmaschine festgelegt und es notwendig gemacht, ihn für ein gutes Ergebnis im Suchmaschinenmarketing zu optimieren. AMP (Accelerated Mobile Pages) ist ein Format, mit dem mobile Websites nahezu in Echtzeit geladen werden. Diese Seiten haben einen extrem dünnen Quellcode und werden über CDN (Content Delivery Networks) bereitgestellt. Auf Deutsch: Daten werden auf einem Google-Server gespeichert, damit Inhalte noch schneller heruntergeladen werden können.

Darüber hinaus ist das Progressive Web Apps-Format eine weitere Art der Optimierung für mobile Geräte. Dank dieses Formats können Websites fast wie normale Anwendungen verwendet werden, was die innovative Nutzung erheblich vereinfacht. Neben der Google-Suchkonsole, die Google auch als Kommunikationskanal mit dem jeweiligen „Webmaster“ der Website nutzt, stellt Google jedem Suchmaschinenoptimierer ein weiteres kostenloses Tool zur Verfügung, das wichtige Informationen über das Potenzial der Optimierung seiner eigenen Domain liefern soll.

Was sollten Sie bei der Verwendung von mobilem SEO beachten?

Mit dem sogenannten Responsive Design können Sie Ihre Website auf allen Endgeräten optimal anzeigen. Dank des modularen Aufbaus einzelner Elemente der Internetseite kann die Struktur immer an die Größe des verwendeten Bildschirms angepasst werden. Somit ist Ihre Seite sowohl auf Ihrem Desktop als auch auf Ihrem Mobiltelefon einfach zu verwenden.

AMP einrichten und nutzen. Mit AMP (Accelerated Pages for Mobile) bietet Google die Möglichkeit, wichtige Seiten anzupassen, um sie unterwegs schneller zu machen. Wir überprüfen, ob diese Maßnahme zu Ihnen passt.

Crawlen, Ladezeit usw. Letztendlich gelten für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer mobilen Website dieselben Regeln wie für eine stationäre Webseite. Die Fähigkeit zu scannen, Ladezeit, fehlerfreie Anzeige und vieles mehr – all dies muss auch für die mobile Seite überprüft und bei Bedarf optimiert werden.

Tipp: Google selbst bietet die Möglichkeit, die Mobilität Ihrer Website zu testen. Verwenden Sie das folgende Tool: search.google.com/test/mobile-friendly

Denken Sie daran, dass Benutzer wenig Zeit unterwegs haben und schnell und einfach das bekommen möchten, wonach sie auf der mobilen Seite suchen. Für eine erfolgreiche mobile Website ist es wichtig, die Benutzererfahrung zu optimieren! Wer im Internet arriviert sein will, kann auf eine mobile Seite nicht mehr verzichten. ComputerButler stellt daher im Rahmen der Top10-Suchmaschinenoptimierung sicher, dass die Webseite auch mobil ordnungsgemäß funktioniert und den allgemeinen SEO-Regeln entspricht.

Optimierung der Download-Zeit

Wie wichtig ist die Ladezeit für Ihre Suchmaschinenoptimierung? Pagespeed ist seit Juli 2018 ein offizieller SEO-Ranking-Faktor. Unserer Meinung nach ist es jedoch viel wichtiger, die Benutzerdaten zu löschen, die die Seite erhält, wenn sich die Ladezeit verschlechtert. Dies gilt nicht nur für SEO, sondern auch für SEA (Werbung in Suchmaschinen).

Die Leute warten nicht gern, ebenso wenig Suchmaschinen. Jeder Benutzer erwartet ein schnelles Laden der Seite und wird enttäuscht, wenn diese Wartezeit ausgeschöpft ist. Und hier sieht es Google ähnlich: Warum wertvolle Ressourcen auf langsamen Seiten verschwenden? Mit einer trägen Website riskieren Sie den Erfolg Ihrer SEO-Arbeit. Grundsätzlich sollten wir folgende Punkte beachten und regelmäßig überprüfen:

  • Ressourcen ausschließen, die das Rendern der Site blockieren
  • Reduzierung der Belastung des Hauptthreads (Zeitersparnis durch Reduzieren des Parsens, Kompilierens und Ausführens von JavaScript)
  • Erweiterte Bildformate bereitstellen, um schnellere Bilddownloads zu ermöglichen

ComputerButler Berlin optimiert die Seitengeschwindigkeit und die Ladezeit der Website

Die SEO-Community hat sogar einen Unterabschnitt für die Seitengeschwindigkeitsoptimierung, welche die Ladezeit der Website verbessern soll. ComputerButler versteht, dass Websites, die langsam oder umständlich geladen werden, ein negativer Faktor sind. Besucher springen ab, vor allem, weil sie es gewohnt sind, alle Informationen von anderen Seiten sehr schnell zu erhalten.

Kurz gesagt: Eine überladene, unleserliche Internetseite schadet mehr als sie nützt. Hauptsächlich, weil immer mehr Benutzer fast ausschließlich über mobile Geräte auf Websites zugreifen. Daher ist nicht nur ein responsives Webdesign erforderlich, sondern auch eine Optimierung, um die Anforderungen dieser Zielgruppe genau zu erfüllen.

Wenn wir die Suchmaschinenoptimierung basierend auf der Seitengeschwindigkeit oder der Ladezeit der Website ausführen, verwenden wir die 3-Sekunden-Regel. Google PageSpeed bietet Informationen zur durchschnittlichen Leistung. ComputerButler erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Besucher so lange wie möglich auf Ihrer Website bleiben. Dies steigert nicht nur die Relevanz für Google, sondern auch die Wahrscheinlichkeit, dass Gäste zu Kunden werden.

Maßnahme Nr. 1: Page Speed Optimization (PSO) – weil lange Ladezeiten die Conversion wirklich zunichtemachen. Heutzutage ist es kein Geheimnis, dass der schnelle Zugriff auf Websites für Benutzer von entscheidender Bedeutung ist. Niemand wartet gerne auf etwas. Daher geht ComputerButler von einer Obergrenze der Startzeit von 3 Sekunden aus. Und selbst wenn diese „Drei-Sekunden-Regel“ nur die halbe Wahrheit ist, wird Google durch den anhaltenden mobilen Boom angetrieben, der eine schnelle Ladezeit erfordert. Hier ist es besser, nicht unter den Schnecken des Internets zu sein!

Mit dem kostenlosen Google PageSpeed Tool können Sie die Geschwindigkeit einzelner Webseiten oder die durchschnittliche Leistung der gesamten Website überprüfen. Dieses Tool gibt nicht nur die Download-Geschwindigkeit an, sondern bietet Ihnen spezifische Optimierungsvorschläge, mit denen Sie die Ladegeschwindigkeit Ihrer Seite erhöhen können – sowohl für die Desktop- als auch für die mobile Version.

Sicherheit gewährleisten

Websites mit SSL-Verschlüsselung sind zu einem festen Standard geworden, der auch bei der Optimierung von Suchmaschinen berücksichtigt werden muss. Eine Seite mit einem SSL-Zertifikat spricht eindeutig vom Site-Betreiber, nämlich, dass der Content auf dem Bildschirm sicher ist. 2014 hat Google HTTPS als Ranking-Signal bestätigt. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, stellen Sie sicher, dass Sie zu HTTPS wechseln, vorzugsweise eher früher als später. Google sieht das genauso und kann Ihre SEO-Bemühungen bestrafen, indem sie Ihr Ranking und damit die organische Sichtbarkeit aufgrund der mangelnden Sicherheit Ihrer Website senken.

Sicherstellen einer sicheren Datenkonnektivität mithilfe von SSL

Angesichts des wachsenden Bedarfs an privatem und beruflichem Datenschutz sollte https als neuer Standard verstanden werden. Nahezu jeder Browser gibt jetzt eine Warnung bei Websites aus, auf die noch über einfaches http zugegriffen werden kann. Beginnen Sie daher bei der Suchmaschinenoptimierung mit der Integration eines SSL-Zertifikats, um https-Verbindungen bereitzustellen. Aus der Praxis: Wir wissen, dass die Absprungrate für Seiten ohne SSL-Verschlüsselung viel höher ist. Dies verringert nicht nur die Wahrscheinlichkeit einer Führungsrolle, sondern wirkt sich auch negativ auf Ihr Ranking bei Google aus.

Wählen Sie die richtigen Schlüsselwörter und Themen

Die Grundlage Ihrer Suchmaschinenoptimierung besteht darin, relevante Suchbegriffe oder -themen zu recherchieren, zu bewerten, zu überprüfen und zu erweitern.

Suche nach Schlüsselbegriffen

Das Ziel bei der Suche nach Suchbegriffen ist es, Benutzer so genau und umfassend wie möglich zu verstehen. Um die richtigen Suchbegriffe zu finden, werden häufig Ihre eigenen Ideen gesammelt, wichtige Tools verwendet und auf den Websites der Wettbewerber recherchiert. Im ersten Schritt sollte die breiteste Liste von Suchbegriffen auf diese Weise untersucht werden. Wir haben eine Reihe von Keyword-Recherche-Tools zusammengestellt. ComputerButler hat hier bereits einige grundlegende Tools für Ihre Suchanfrage arrangiert:

  • Google Keyword Planner
  • Google-Trends
  • Google Suggest-Funktion und als Ubersuggest- oder Hypersuggest-Tool

Die Wahl der passenden Suchbegriffe liegt in der Entscheidung des Managements. Die Auslese der adäquaten Suchbegriffe wirkt sich direkt auf die Wahrscheinlichkeit einer guten Positionierung aus.

2. Bewertung von Suchbegriffen

Im nächsten Schritt werden Suchbegriffe ausgewertet. Dazu nutzt ComputerButler Berlin:

Quantitative Analyse: Wie oft wird eine Suchanfrage bei Google und anderen Suchmaschinen durchsucht? Welche Absicht hat der Benutzer bei der Eingabe einer Suchabfrage? Sucht er nach Informationen (Informationsorientierung), einem bestimmten Unternehmen oder einer gewissen Marke (Navigationsorientierung) oder sucht er nach Kauf (Transaktionsorientierung)? Ist der Begriff immer aktuell mit konstant hohem Suchvolumen? Typische Evergreens sind Wetter, Routenplaner, Online-Marketing. Ist der Begriff ein Ereignis mit regelmäßig wiederkehrendem Volumen. Typische Resultate sind World Cup, iPhone oder Jahreshoroskop. In welchem Stadium trifft der Benutzer eine Kaufentscheidung? Befindet sich der Nutzer noch in einem sehr frühen Forschungsstadium, sucht er nach vergleichenden Inhalten oder steht kurz vor dem Start einer Transaktion.

Um eine Keyword-Strategie zu entwickeln, begleitet Sie ComputerButler Schritt für Schritt durch Ihre relevanten Inhalte, von der Bekanntheit über die Aktion (Konversion) bis hin zur Pflege. Weitere Kriterien für die Auswertung einer Suchanfrage:

  • Wettbewerbssituation
  • Volumen
  • Mögliche Konversion-Raten (aus SEM-Erfahrung)
  • Plural oder Singular
  • Synonyme
  • Optimierungspotential (Wortlaut, CI-Empfehlungen)
  • Tendenzen
  • Saisonale Schwankungen
  • Strategische Wichtigkeit

Negative Kriterien: Markennamen von Wettbewerbern, verbotene Begriffe, Begriffe mit zu vielen Wörtern oder Zeichen

3. Überprüfung und Erweiterung von Suchbegriffen

An dieser Stelle ist es sinnvoll, die im vorherigen Schritt erstellte Liste regelmäßig zu überprüfen. Da Google seit Juni 2016 keine genauen Zahlen mehr in seinem Keyword-Planer bereitstellt, ist es zweckmäßig, Ihre Begriffe zunächst mithilfe von Google-Anzeigen auf Suchbegriffe zu prüfen, die für die Suchmaschinenoptimierung besonders relevant sind.

Zum Beispiel möchten wir wissen:

Welche Funktionen des Produkts oder USP überzeugen Ihre Benutzer?

Wie hoch die Conversion-Raten für Ihre Suche sind.

Was ist der genaue Umfang der Suche nach bestimmten Begriffen.

Wie hoch ist die Klickrate (CTR) für verschiedene Anzeigentexte?

Keyword-Recherche

Gute Keyword-Recherche ist die absolute Grundlage jeder Suchmaschinenoptimierung. Dabei spielt es keine Rolle, ob ComputerButler lokal oder national optimiert. Insbesondere bei der Keyword-Recherche wird die Spreu vom Weizen getrennt. Mit großem Aufwand und sorgfältiger Vorbereitung der Kampagne legt ComputerButler den Grundstein für den späteren Erfolg Ihres gesamten Suchmaschinenmarketings.

Wir unterscheiden Schlüsselwörter tatsächlich in den folgenden Bereichen:

Transaktionssuche: Dies sind Suchanfragen, die zu einer Transaktion führen. Dies kann das Buchen, Abonnieren und Herunterladen von Software umfassen. Bitte verwechseln Sie sie nicht mit kommerziellen Suchanfragen.

Informationssuche: Mit diesen Suchanfragen stillen Sie den Wissensdurst, d. h. der Benutzer benötigt Informationen, mit denen er zufrieden ist.

Kommerzielle Suche: Dies sind Suchanfragen, die eine klare Kaufabsicht haben.

Navigationssuche: Mit diesen Suchanfragen versucht der Benutzer, direkt zu bestimmten Seiten der Website zu gelangen. Oft führen diese Suchanfragen auch zum Markenverkehr, da sie häufig für die Marke verwendet werden.

Markensuche: Alle diese Suchanfragen enthalten die Markenschlüsselwörter der entsprechenden Seite. Dies können nur Schlüsselwörter oder Kombinationen anderer Schlüsselwörtern sein.

Lokale Suche: Alle Suchanfragen in Bezug auf eine Stadt oder Region sind hier impliziert. Insbesondere für regionale Dienstleister sind diese Suchbegriffe häufig entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens.

Besser ist es den 1. Platz bei einem Nischen-Keyword mit weniger Suchvolumen einzunehmen als den 34. Platz bei einem Keyword mit großem Suchvolumen! Da es jedoch bei der Suchmaschinenoptimierung viel schwieriger ist, ein wettbewerbsintensives Keyword zu erhalten, sollten Sie sich auf weniger wettbewerbsfähige Keywords mit geringerem Suchvolumen und hoher Conversion-Wahrscheinlichkeit konzentrieren, insbesondere zu Beginn der SEO-Arbeit, da es für Sie viel einfacher ist, hier Traffic zu erhalten.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Optimierung von Keywords den Mehrwert für den Benutzer nicht vernachlässigen sollten. Der Benutzer sollte hier im Mittelpunkt stehen und nicht zurückgelassen werden.

Metadaten geschickt verwenden und Fragmente optimieren

Jede URL verfügt über sogenannte Metadaten, die aus einem Metatitel und einer Metabeschreibung bestehen. Hier finden Sie Daten, die für Google vorbereitet und von Crawlern gelesen wurden, damit Sie Ihre Website besser nach Themen kategorisieren können. Hier sind die wichtigen Informationen in kompakter Form:

Meta-Titel: Was ist der Zweck der Website genau? Diese Informationen werden in mehreren Zeichen von etwa 50 bis 70 angezeigt. In den Google-Suchergebnissen ist dies der Titel der Seite.

Meta-Beschreibung: Hier wird der Inhalt zusammengefasst und beschrieben, d. h. insbesondere der Mehrwert formuliert, von dem Benutzer profitieren.

Beachten Sie bitte: Eine gute Suchmaschinenoptimierung basiert auf der Erstellung geeigneter Meta-Tags für jede URL. Sie werden in Suchergebnissen in Form von Fragmenten verwendet, d. h. kleinen Textabschnitten. Je genauer wir hier sind, desto besser. Letztendlich sind dies die einzigen Details, über die der Benutzer entscheidet: Klicken oder Weitersuchen?

Young people in real authentic life

Großartiger Inhalt verdient die besten Plätze in den Suchergebnissen

Unter anderem stellt das Panda-Update, das erstmals im Februar 2011 veröffentlicht wurde, sicher, dass Seiten mit minderwertigem Inhalt schlechtere Ranking-Ergebnisse erzielen als solche, die dem Benutzer einen echten Mehrwert bieten. Mittlerweile ist das Panda-Update ein wesentlicher Bestandteil des Kernalgorithmus von Google. Verlassen Sie sich also auf qualitativ hochwertige Inhalte! Aber was ist ein „Qualitätsinhalt“?

Versuchen Sie sich in Ihre Benutzer zu versetzen. Erhält Ihr Besucher die gewünschten Informationen, wenn er sucht? Je genauer und / oder ursprünglicher Sie die Anforderungen der Nutzer mit Ihren Inhalten erfüllen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Google Sie für eine gute Platzierung belohnt. Profitabler Content zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • sinnvoll durch Überschriften und Absätze strukturiert
  • thematisch ausgewählte Grafiken und Bilder
  • einzigartiger Inhalt
  • beantwortet Benutzerfragen ganzheitlich
  • Schreibstil für die Zielgruppe
  • enthält nicht nur Schlüsselwörter, sondern erklärt sie bei Bedarf auch
  • perfekte Grammatik und Rechtschreibung

Mehrwert durch qualitativ hochwertige Inhalte

Sie kennen das berühmte Sprichwort „Content is King!“. Denn diese Aussage beschreibt grundsätzlich, was im Internet wichtig ist. Sie müssen einzigartige, sorgfältig untersuchte Inhalte erstellen, um in den Google-Suchergebnissen einen höheren Rang zu erreichen. Bereits 2011, als das Panda-Update bekannt wurde, war dies mehr als klar. Google hat eindeutig angegeben, dass Websites mit schlechtem Inhalt auch eine entsprechende Bewertung haben.

Deshalb: Hier ist es besser, es richtig und gut zu machen, als nur zu veröffentlichen und zu hoffen, dass dies mit einer effektiven Suchmaschinenoptimierung verbunden ist. Es ist sinnvoll, sich ändernde Perspektiven anzusehen, um Ihre eigene Website aus der Sicht eines Benutzers zu betrachten. Was würden Sie speziell suchen? Welche Informationen sind wichtig?

Hochwertige Inhalte zeichnen sich dadurch aus:

  • beantworten den Lesern Fragen, es entstehen keine neuen Fragestellungen (außer Impulse);
  • spricht direkt alle an, die sie wirklich meinen;
  • geschrieben und strukturiert nach der Zielgruppe;
  • einzigartig und bietet zusätzlichen Wert;
  • hat Überschriften, Absätze, Erleichterungen und Co., die das Lesen erleichtern;
  • funktioniert mit Grafiken, Videos usw. – Informationen als Erlebnis schaffen

Natürlich kann eine Suchmaschinenoptimierung mit Inhalten nur dann erfolgreich sein, wenn der Content grammatikalisch einwandfrei und fehlerfrei geschrieben ist. Je mehr Sie Ihr Angebot auf den Kunden konzentrieren, desto wahrscheinlicher wird es sich in wichtigen Leistungsindikatoren niederschlagen.

Agglomerieren Sie das, was Ihre Klienten suchen. Zeigen Sie ihnen, welche Unterstützungsfunktionen Sie übernehmen können. Damit Ihre Texte nicht nur auf dem Desktop leuchten, sondern auch auf Mobilgeräten gut aussehen, müssen Sie für Ihre Website ein responsives Design verwenden. Mit dieser Anwendung wird die Präsentation Ihrer Seite automatisch an das entsprechende Endgerät angepasst.

Starker Inhalt für eine effektive Suchmaschinenoptimierung

Wenn Sie sich mit dem Thema Inhalt im Internet beschäftigen, lesen Sie früher oder später den Satz „Inhalt ist König!“. Selbst wenn Sie diese Aussage tausendmal gehört haben, fasst sie die Bedeutung hochwertiger Inhalte für den Erfolg der Website zusammen. Google verlässt sich bei der Klassifizierung und Bewertung von Websites zunehmend auf Informationen, die aus Inhalten stammen.

Was ist Inhalt? Inhalt oder Content bezieht sich auf alle Arten von Content im Internet, d. h. Texte, Bilder, Videos, Grafiken und mehr. Alle Inhalte, die Informationen vermitteln, sind von grundlegender Bedeutung. Texte spielen hier eine besonders wichtige Rolle, da sie von Suchmaschinen sehr sorgfältig analysiert werden.

Inhaltsstrategie – Was möchten Sie mit Ihren Inhalten erreichen?

ComputerButler Berlin entwickelt eine konsistente Strategie für Ihre Suchmaschinenoptimierung. Wir identifizieren wichtige Schlüsselwörter und wissen genau, mit welchen Themen Ihre Texte arbeiten sollen. Die Planung der Website-Architektur (Silos usw.) bietet auch Klarheit hinsichtlich der Inhaltsstrategie.

Optimierung und Erstellung: Dadurch werden Inhalte erstellt, die für die Suchmaschinenoptimierung geeignet sind

Basierend auf einer Inhaltsprüfung und einer Inhaltsstrategie können Sie jetzt entscheiden, welche Texte Sie auf Ihrer Website haben möchten oder welche Sie im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung basierend auf SEO-Kriterien bearbeiten sollten. Dabei sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen. Zunächst müssen wir jedoch den wichtigsten SEO-Trend 2020 ernst nehmen, der einen erheblichen Einfluss auf Ihre Inhalte hat: Benutzerabsicht.

Wichtige SEO-KPIs

SEO ist nicht so komplex und technisch, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Bauchgefühl ist selten ein guter SEO-Berater, denn allein Daten machen die Stärken und Schwächen einer Kampagne sichtbar. Deshalb lohnt es sich immer, alle wichtigen SEO-Kennzahlen kontinuierlich zu messen und Strategietipps von erfahrenen Experten zu erhalten. KPI steht für Key Performance Indicator – ein Leistungsindikator. Der Erfolg von SEO-Maßnahmen kann anhand des KPI gemessen werden. Dies sind die wichtigsten Indikatoren:

  • Klickrate (CTR)
  • Absprungraten
  • Zeit auf der Seite
  • Keyword-Bewertung
  • Download-Geschwindigkeit
  • Suchverkehr

Google Quality Guide und die Benutzerabsicht

In der Vergangenheit wurden Internetseiten in den Index aufgenommen, indem die URL der entsprechenden Internetseite eingereicht wurde. Anschließend haben die infrage kommenden Suchmaschinen einen Webcrawler gesendet, um die Seite zu analysieren und gegebenenfalls zu indizieren. Eine Registrierung bei Suchmaschinen ist heutzutage nicht mehr erforderlich. Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo können in kürzester Zeit auch neue Websites finden. Experten empfehlen jedoch, eine neue Website mit Tools wie der Google Search Console oder den Bing Webmaster-Tools zu registrieren. Sie bieten Berichte und Funktionen, um Ihre Sichtbarkeit zu verbessern, Sie über Probleme zu informieren und Ihre Internetseite aus Suchmaschinenperspektive zu betrachten.

Google hat allgemeine Empfehlungen für Webmaster herausgegeben. Wenn wir uns an diese halten, können sie Ihre Website leichter durchsuchen (crawlen), indexieren und einstufen (ranken). Darüber hinaus beschreiben die sogenannten Qualitätsrichtlinien illegale SEO-Maßnahmen, auch Suchmaschinen-Spam genannt.

Suchmaschinen-Spam charakterisiert alle Methoden zur Manipulation von Bewertungen in Suchmaschinen. Wenn Sie diese Art von SEO-Maßnahme verwenden, besteht das Risiko, dass Ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen ständig verringert wird. Im schlimmsten Fall wird Ihre Website vollständig für den Google-Index gesperrt. Grundsätzlich können Sie (fast) immer die Strafen von Google jederzeit abschaffen, indem Sie den Grund für die Bestrafung beseitigen und einen Antrag auf erneute Prüfung senden. In der Google Search Console können Sie eine Überprüfungsanfrage stellen.

In der Umgangssprache wird die illegale Optimierung, einschließlich der unerwünschten Methoden, häufig als Black Hat SEO (Black Hat Search Engine Optimization) bezeichnet. Das Gegenteil ist die White Hat-Suchmaschinenoptimierung.

Beispiele für illegale Linkbuilding-Methoden, auch Link-Spam genannt:

  • Farm-Link, zum Beispiel Entwicklung eines Anwender Blog-Netzwerks mit abgelaufenen Domains
  • Kauf von Links, ebenso in Form von Sponsoring und Produktbelohnungen
  • Teilnahme an Gastartikelnetzwerken
  • Erstellen Sie automatisch Links mithilfe von Kommentaren in Blogs, Foren usw.
  • Beteiligung an Linkaustauschprogrammen (isolierter Linkaustausch ist normalerweise kein Problem)

Die Hauptunterschiede zwischen SEO und SEA

Search Engine Optimization (SEO) ist ein Teil des Search Engine Marketings (SEM). Der zweite Unterbereich im Suchmaschinenmarketing (SEM) ist Suchmaschinenwerbung (SEA) wie Google Ads oder Bing Ads. Normalerweise versuchen Sie immer, Benutzer mit Suchmaschinen zu finden, die besondere Bedürfnisse haben.

Rechnungssystem: Google Ads verfügt über ein variables Abrechnungsmodell (CPC). Die Suchmaschinenoptimierung ist nicht kostenlos, unterscheidet sich jedoch in der Form der Abrechnung, die hauptsächlich mit dem Projekt verbunden ist.

Effekt: Google Ads ist leistungsorientiert und verfügt über eindeutige Messdaten (Impressionen, CPC, CTR, RPC) mit präzisen Kosten. Suchmaschinenoptimierung ist eher ein längerfristiger Auftrag. Durch die Kombination vieler vernünftiger Maßnahmen erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit guter Positionen – allerdings kann Ihnen niemand hohe Positionen garantieren.

Keyword-Strategien: SEO konzentriert sich auf bestimmte relevante Suchbegriffe oder Cluster von Suchbegriffen. Die bezahlte Suche kann auch auf verwandte Suchanfragen bieten, selbst wenn sie einen niedrigen Google Ad Quality Score aufweisen. Am Ende wird hier die Konvertierung betrachtet. Ein Beispiel für eine erweiterte Keyword-Strategie: Wichtige Begriffe sind für uns sind beispielsweise SEO-Dienstleistungen oder SEO-Services. Wir erweitern jedoch die Anwendung unserer eigenen Dienstleistungen mit Bezeichnungen wie SEO-Hilfe, SEO-Dienstleistung usw. über Google Ads.

SEO versus AdWords-Keyword-Strategien zur Implementierung erweiterter Keyword-Strategien

Zunächst kurz unsere eigene Definition von SEO: Suchmaschinenoptimierung (SEO) umfasst alle Strategien und Taktiken, um für relevante Suchbegriffe oder Themen der entsprechenden Seiten an optimalen Positionen in wichtigen Suchmaschinen dargestellt zu werden. Diese Bemühungen erzielen sinnvolle Umsätze für das Unternehmen.

Relevante Suchmaschinen sind nicht nur Google oder Bing. Neben dem Google-Kernindex können auch vertikale Suchdienste wie Google News, Google Images oder Google Maps (lokales SEO) hilfreich sein. Suchmaschinen wie die Optimierung für Amazon (Amazon SEO), Jameda, Monster, Slideshare oder Youtube oder Stepstone können ebenfalls wichtig für die Suchmaschinenoptimierung sein.

Mit den richtigen SEO- und Analysetools überprüfen Sie Ihre Suchmaschinenoptimierung:

Welches sind die richtigen Suchbegriffe für Sie -> Relevanz

Wie sichtbar ist Ihre Website in den Suchergebnissen im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern -> Reichweite

Welche Positionen haben Sie mit (relevanten) Suchbegriffen -> Bewertungen

Wie hoch ist die Klickrate (CTR) auf Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERP) -> Antwort

Wie verhalten sich Benutzer basierend auf den auf Ihrer Seite eingegebenen Suchbegriffen -> Reaktion

Führen alle Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung zur offensichtlichen Erreichung wirtschaftlicher Werte -> Ergebnisse

Warum ist Suchmaschinenoptimierung so wichtig?

Bühnengesangsmodell – Suchmaschinen können verwendet werden, um potenzielle Kunden in den frühen Phasen der Reise während der Recherche vor dem Kauf zu erreichen. Aber auch mögliche Klienten mit besonderem Kaufinteresse suchen bei Google & Co. nach geeigneten Lieferanten. Daher spielen SEO und SEA eine sehr wichtige Rolle im (Online-) Marketing-Mix.

Was ist der Unterschied zwischen SEO, SEA und SEM? Suchmaschinenmarketing (SEM) als allgemeiner Begriff für SEO und SEA

SEM steht für Search Engine Marketing auf Deutsch Suchmaschinen-Marketing. Zwei verschiedene Definitionen des Begriffs SEM und Suchmaschinenmarketing sind weltweit verbreitet. Einige bezeichnen Suchmaschinenmarketing oder SEM als bezahlte Werbung in Suchmaschinen, während andere es als allgemeinen Begriff für SEO und SEA oder Suchmaschinenwerbung also als Werbung in Suchmaschinen definieren. ComputerButler folgt der zweiten Definition, weil sie uns sinnvoller erscheint.

SEM (Search Engine Marketing) besteht aus Elementen von SEA (Search Engine Advertising) und SEO (Search Engine Optimization). SEO befasst sich mit organischen Suchergebnissen, während SEA bezahlte Textanzeigen in Suchmaschinen bedeutet.

Die Bedeutung von Suchmaschinen für die Verteilung von Inhalten

Menschen, die Informationen im Internet suchen, haben viele Möglichkeiten, mit der Suche zu beginnen. Hier sind einige Optionen:

  • Google, T Online-Suche, Web.de-Suche (alle basierend auf Google-Index)
  • Yahoo
  • Bing, AOL-Suche (alle basierend auf dem Bing-Index)
  • Amazon
  • Youtube
  • XING
  • Sprachsuche oder digitale Assistenten (Alexa, Google Now, Siri, Cortana …)

Die meisten Informationssuchen werden derzeit bei Google und der YouTube-Suchmaschine durchgeführt, aber Suchmaschinen wie Amazon oder digitale Assistenten sind in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Andererseits müssen Unternehmen überlegen, wo ihre Zielgruppen nach Informationen suchen oder wo sie diese mithilfe ihrer Inhalte erreichen können.

Im Allgemeinen kann die Bedeutung von SEO für die Verteilung von Inhalten nicht bestimmt werden, da dies von vielen Faktoren abhängt. Wo sind welche Gemeinsamkeiten und in welcher Intensität und Qualität werden sie für die Distribution von Content verwendet.

Folgende Faktoren können eine entscheidende Rolle spielen:

  • Inhaltsformat
  • Aktuelle Popularität, Glaubwürdigkeit und Reputation der Marke
  • Push- oder Pull-Inhalt
  • Aktuelle Fachdomäne
  • Aktuelle Abdeckung Ihrer eigenen sozialen Netzwerke
  • Zieldefinition
  • Zielgruppe
  • Der aktuelle Bereich Ihrer eigenen Mailingliste

Der Unterschied zwischen taktischem und strategischem SEO

Wenn jemand heute über Suchmaschinenoptimierung spricht, wechselt er zwischen zwei Ebenen, die zusammenarbeiten.

Der strategischen Suchmaschinenoptimierung und der taktischen Suchmaschinenoptimierung.

Auf taktischer Ebene werden Maßnahmen ergriffen, um Inhalte zu optimieren, technische Optimierungen für das Scannen und Indizieren vorzunehmen, doppelte Inhalte zu verhindern und Fragmente zu optimieren. Auf strategischer Ebene müssen Sie eine digitale Entität für Google in Form einer Website erstellen und die Bedeutung der Entität und damit die Autorität der Domain erhöhen. Obwohl die Suchmaschinenoptimierung taktisch ist, wurde mit der Einführung des Wissensgraphen, des Kolibri-Algorithmus, Panda- und Pinguin-Updates die strategische Suchmaschinenoptimierung eindeutig zu einer Priorität.

Die moderne Suchmaschinenoptimierung hat folgende Aufgaben:

  • Technische Suchmaschinenoptimierung
  • Erstellung und Optimierung von Inhalten
  • Off-Page-Optimierung
  • Optimierung der Navigations- / Informationsstruktur und der internen Links
  • Benutzerverhalten verbessern

Nicht alle diese SEO-Aufgaben lassen sich klar in taktische oder strategische Suchmaschinenoptimierung unterteilen. Das Hauptziel des Linkaufbaus in Form der Schaffung von Einheiten und der Erhöhung der Glaubwürdigkeit bleibt ein strategisches Ziel. Somit befindet sich das Linkbuilding in der strategischen Suchmaschinenoptimierung. In Bezug auf den Inhalt können Sie auch zwischen taktischem Content-Marketing und strategischem Content-Marketing unterscheiden.

Häufige Probleme bei der Suchmaschinenoptimierung

Aus SEO-Sicht gibt es immer typische Website-Probleme, die mit Optimierungsmaßnahmen behoben werden können. Es kann zum Beispiel sein:

  • Die Website ist nicht ausreichend mit anderen Websites verlinkt.
  • Sie haben gerade eine Website veröffentlicht und die Seite kann noch nicht gecrawlt oder bewertet werden.
  • Die Site-Struktur verhindert, dass Such-Bots den Seiteninhalt effektiv crawlen.
  • Wenn Sie versuchen, eine Site zu crawlen, wird eine Fehlermeldung angezeigt.
  • Informationen, beispielsweise in robots.txt- oder Meta-Robots-Tags, blockieren das Crawlen oder Indizieren einer Site durch Suchroboter
  • Doppelte Inhalte erschweren das Crawlen und Auswerten verwandter Inhalte
  • Der Inhalt dient nicht dem Suchzweck des Benutzers
  • Inhalt ist nicht relevant
  • Die Website ist nicht für mobile Geräte geeignet.

Aufgaben der taktischen Suchmaschinenoptimierung

Typische taktische SEO-Aufgaben sind technische Optimierungen zur Verbesserung des Crawls und der Indizierung der Verbesserungmöglichkeit des Benutzerverhaltens, die Optimierung von Inhalten und der Linkstruktur oder die Off-Page-Optimierung.

Technische Suchmaschinenoptimierung zur Optimierung von Crawling und Indizierung

Die technische Optimierung ist ein typischer Verantwortungsbereich für die taktische Suchmaschinenoptimierung. Technische Suchmaschinenoptimierung ermöglicht das problemlose Abrufen (Scannen) von Inhalten und Speichern (Indizieren) von Inhalten und garantiert eine schnelle und ununterbrochene Nutzung der Website.

Das Crawlen ist der erste Schritt einer Suchmaschine wie Google, um Inhalte zu erkennen. Dies geschieht mithilfe von sogenannten Bots oder Scannern, die im Internet nach Content suchen. Bots folgen Links, Domains und URLs und reagieren auf Einträge in der Suchkonsole oder im Chrome-Browser. In der zweiten Stufe wird der Inhalt für die Indizierung vorbereitet. Dieser Vorgang wird als Parsing bezeichnet. Darauf folgt die Indexierung. Im vierten Schritt wird der indizierte Inhalt dem Benutzer dargestellt. Neben HTML werden auch CSS und Java Script ausgeführt. Dieser Vorgang wird als Rendern bezeichnet.

Fazit: SEO ist die Zeit und das Geld wert!


Beitrag ansehen
Titel hier eingeben

Inhaltsverzeichnis SEO Ratgeber

01. Wie relevant ist SEO?
02. Wie funktioniert die professionelle Suchmaschinenoptimierung?
03. Warum ist SEO wichtig?
04. Ziele der Suchmaschinenoptimierung?
05. Vorteile der Suchmaschinenoptimierung.
06. ComputerButler – Erfolg durch-Suchmaschinenoptimierung.
07. Reichweite,-Leistung und Umsatz.
08. OnPage Optimierung.
09. Off-Page Optimierung.
10. SEO Software und Tools.
12. Warum ist SEO für mein Unternehmen relevant?

13. Mobile Web-Präsentation.
14. Was sollte beim mobilem SEO-beachtet werden?
15. Seitengeschwindigkeit und die-Ladezeit der Website optimieren.
16. Sicherheit gewährleisten.

17. Wählen Sie die richtigen Schlüsselwörter (Keywords) & Themen.
18. Großartiger Inhalt verdient die besten Plätze.
19. Wichtige SEO-KPIs
20. Die Hauptunterschiede zwischen SEO und SEA
21. Was ist der Unterschied zwischen SEO, SEA und SEM?
22. Technische Suchmaschinenoptimierung.
23. Fazit: SEO ist die Zeit und das Geld wert!

Suchmaschinenoptimierung ist ein Begriff, der für jeden Site-Betreiber von großer Bedeutung ist. SEO ist Teil des Suchmaschinenmarketings (SEM) und neben der Suchmaschinenwerbung (SEA) eine der wichtigsten Maßnahmen. Ziel jeder Kampagne ist es, so viele Besucher wie möglich auf Ihre Website zu locken und sie zu überzeugen, Aktionen zu tätigen. Beispielsweise sollen sie den Newsletter abonnieren oder Waren und Dienstleistungen kaufen. Wenn Sie mit Werbeeinnahmen auf Ihrer Seite verdienen möchten, sind viele Gäste ebenso von Vorteil, da so die Werbung mehr Menschen erreicht und auch höhere Einnahmen sichert.

Die professionelle Suchmaschinenoptimierung perfektioniert die Website, damit sie bei der Suche auf Google, Bing und Yahoo mit den von Ihnen ausgewählten Suchwörtern an der Spitze erscheint. Google ist hier mit einem Marktanteil von über 90 % der wichtigste Adressat. An dieser Stelle ist alles wichtig, von der Programmierung über Inhalte bis hin zu gemeinsam genutzten Netzwerken im Internet. Dies geschieht durch die SEO-Dienstleistungen von ComputerButler, dessen geschulte Experten mit Suchmaschinen und deren Ranking-Faktoren bestens vertraut sind und daher für eine solche Aufgabe gut gerüstet sind.

Wie relevant ist SEO?

Sie fragen sich, warum Suchmaschinenoptimierung so wichtig ist. Einfach ausgedrückt: Suchmaschinen sind immer noch die erste Anlaufstelle für Benutzer, wenn es darum geht, Informationen zu einer Vielzahl von Themen und Produkten zu erhalten. Eine im Juni 2017 durchgeführte Umfrage ergab, dass die Verwendung von Suchmaschinen die häufigste Art ist, mit der Menschen das Internet nutzen. Dementsprechend gaben stolze 92,9 Prozent der Befragten an, häufig oder zumindest gelegentlich Suchmaschinen zu verwenden.

Daher bietet die Präsenz Ihres eigenen Unternehmens in Suchmaschinen ein enormes Marktpotenzial. Damit möglichst viele Interessenten Ihr Angebot aus Berlin im Internet finden, ist eine professionelle Suchmaschinenoptimierung erforderlich. Studien zum Nutzerverhalten und den Suchergebnissen zeigen, dass das Interesse an den angezeigten Artikeln von oben nach unten abnimmt. Eine Analyse der Google-Suchergebnisse veranschaulicht, dass die ersten drei Resultate im Rampenlicht stehen.

Durch die Verwendung einer ausgeklügelten Strategie zur Website-Optimierung stellen wir sicher, dass Ihre Inhalte stärker auf Ihre potenziellen Kunden ausgerichtet sind. Je höher die einzelnen Seiten in den normalen Suchergebnissen platziert sind, desto mehr Benutzer können auf Ihren Content zugreifen. Dies erhöht wiederum die Klickrate und den Datenverkehr.

Aber welche Prinzipien machen eine Seite besser als die anderen? Um diese Frage zu beantworten, ist es hilfreich, zu verstehen, wie eine Suchmaschine funktioniert.

Wie funktioniert die professionelle Suchmaschinenoptimierung und wie stuft Google ein?

Suchmaschinenoptimierung wird verwendet, um eine Website so zu gestalten, dass sie in den Resultaten der Suchmaschinen eine gute Position einnimmt. Dies ist essenziell, da die meisten Internetnutzer eine Suchmaschine nutzen, um nach Informationen zu einem bestimmten Thema zu suchen. In der Regel werden jedoch nur die ersten 10 Suchergebnisse berücksichtigt. Da es allerdings für fast jede Suchanfrage viele tausend Websites gibt, müssen Suchmaschinen die gefundenen Seiten sortieren, um sie den Benutzern der Relevanz nach zu präsentieren. Suchmaschinen erstellen eine Liste der Internetseiten, die nach Suchmaschinenalgorithmen am wichtigsten sind.

Google ist ein Riese. Was 1998 als universitäres Forschungsprojekt in der Garage begann, hat auf dem Suchmaschinenmarkt längst den ersten Platz belegt. Bei jeder Anfrage verwendet Google eine riesige Liste gespeicherter Daten, aus dem sogenannten Index. Dieser umfasst nun über eine Billion Datensätze, die von Scannern sorgfältig zusammengestellt werden.

Mit dieser Menge gibt es Tausende und Abertausende von Informationen auf einer einzigen Anfrage. Um die relevantesten Daten herauszufiltern und dem Nutzer das bestmögliche Ergebnis zu liefern, bewertet und listet Google einzelne Einträge nach Beliebtheit, Schweregrad, Relevanz und Mehrwert auf.

Unter dem Strich möchte Google vor allem eines: den Nutzern das gewünschte Ergebnis so schnell wie möglich bieten und sie damit zufriedenstellen. Dadurch kehren die User weiterhin zu dieser Suchmaschine zurück, sodass Google anschließend durch den Verkauf von Anzeigen verdienen kann. Dies ist eine vereinfachte Erklärung.

Tatsächlich ist das Internet nichts anderes als eine riesige Bibliothek. Wie entscheidet Google, welche Internetseiten in den Top 10 erscheinen? Sehr einfach (zumindest auf den ersten Blick): Faktoren von Bedeutung und Beliebtheit werden besonders stark gewichtet. Der Google-Algorithmus hängt bei der Bewertung einer Seite unter anderem von folgenden Aspekten ab:

  • Inhalt: Inhalt der Seite (Relevanz für die Suchabfrage)
  • Backlinks: Backlinks von anderen Websites zur Seite (Domain-Popularität und Link-Popularität sind wichtige Faktoren für das SEO-Ranking; Google verwendet PageRank als Indikator)
  • Schnelle Rückkehr zu den Google Shortclick-Suchergebnissen, auch Pogo-Sticking genannt (negativ)

Mit anderen Worten, wenn Sie möchten, dass Ihre Seite in Berlin für ein bestimmtes Keyword gut eingestuft wird, sollte diese Internetseite das enthalten, wonach die Benutzer suchen (ebenso als Suchziel bezeichnet). Wenn Sie es schaffen, mithilfe von Backlinks ein gewisses Maß an Autorität zu gewinnen, haben Sie sehr gute Chancen auf ein gutes Ranking.

Und welchen Bereichen der Suchmaschinenoptimierung sollten Sie folgen, um diese Google-Anforderungen zu erfüllen und Ihre Ranking-Chancen zu erhöhen?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist computerbutler_suchmaschinen_werbung_big_1024.jpg

Warum ist SEO wichtig? – Ziele und Vorteile der Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenmarketing und insbesondere Suchmaschinenoptimierung bieten eine sichtbare Positionierung in Suchmaschinen wie Google. Noch heute sind Suchmaschinen die Grundlage für das Sammeln von Informationen von Menschen auf der ganzen Welt. Insbesondere bei der Recherche nach Wissen zu bestimmten Themen wie Gesundheit, Wissenschaft, Produkttests und -bewertung, Finanzen, Sport und Wirtschaft ist Google & Co. der wichtigste Ausgangspunkt für die Informationsbeschaffung. Suchmaschinen wie Google spielen in den frühen Phasen der Kundenreise eine wichtige Rolle.

SEO ist eine Unterkategorie des Suchmaschinenmarketings und neben SEA die wichtigste Methode, mit der Sie Websites über Suchmaschinen für potenzielle Kunden sichtbar machen können. Die Suchmaschinenoptimierung ist hauptsächlich in zwei Bereiche unterteilt: Off-Page-Optimierung (Off-Page-SEO) und die Seitenoptimierung (On-Page-SEO).

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein gezielter Prozess, mit dem das Ranking einer Website in den Ergebnissen einer regelmäßigen Suche verbessert werden soll. Daher ist der Zweck von SEO klar: die best mögliche Positionierung in den Suchergebnissen. Dies ist jedoch bei Weitem nicht alles, was Sie mit der Optimierung erreichen können. Hier hat ComputerButler die wichtigsten SEO-Ziele für Sie zusammengefasst.

Was sind die Ziele der Suchmaschinenoptimierung?

Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, mithilfe regelmäßiger Suchanfragen von Google und Co. so viele Besucher wie möglich auf Ihre Website zu locken. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Sie zunächst den Status quo von KPIs ermitteln und diese dann durch gezielte SEO-Maßnahmen verbessern.

Online-Sichtbarkeit – Wer eine starke Position in den Suchergebnissen erreicht (idealerweise in den Top 10), wird sichtbarer.

Mehr Traffic – Höhere Sichtbarkeit bedeutet auch mehr Besucher. So erreichen Sie mehr Kunden mit der Suchmaschinenoptimierung.

Conversions und Verkäufe – Idealerweise mit einer großen Anzahl von Besuchern, Conversions (oder der Zahl von Leads) und folglich einem Umsatzanstieg.

Branding und Image – Wer für relevante Suchbegriffe, in die Top 10 der Suchmaschinen aufgenommen wird, ist bekannt. Auf diese Weise stärken Sie auch Ihr Image durch die Optimierung.

In der Regel hängen diese vier Ziele eng zusammen: Höhere Sichtbarkeit bedeutet mehr Verkehr und damit mehr Leads, Conversions und Verkäufe. Die Stärkung Ihres Images und Ihres Brandings mit regelmäßigen Suchergebnissen in Berlin ist ein nützlicher Nebeneffekt, auf dem Sie weitere Marketingbemühungen im Internet aufbauen können.

Was sind die Vorteile der Suchmaschinenoptimierung von ComputerButler?

SEO ist nicht die einzige Methode im Online-Marketing, aber eine der stärksten und nützlichsten. ComputerButler hat die wichtigsten SEO-Vorteile zusammengefasst:

Kosteneffektivität – Während die SEA-Kosten mit den Klicks auf die Anzeige korrelieren, sind Klicks auf Ihre Website in den Suchergebnissen für Sie völlig kostenlos.

Langfristige Orientierung – Suchmaschinenoptimierung von ComputerButler ist nachhaltig und langfristig. Ein starkes Ranking relevanter und sorgfältig strukturierter Suchbegriffe kann anhaltend beibehalten werden.

Flexibel und messbar – Im Gegensatz zu vielen anderen Marketingmaßnahmen kann die Wirksamkeit der Optimierung gemessen werden. Sobald Ratingprobleme auftreten, ergreift ComputerButler schnell und flexibel Maßnahmen. Sie können auch geschwind auf Marktveränderungen reagieren.

Eine gut positionierte und gut strukturierte Website ist das virtuelle Gesicht Ihres Unternehmens und die Grundlage vieler anderer Online-Marketingmaßnahmen. Die Suchmaschinenoptimierung ist auch ein idealer Ausgangspunkt für SMM, PR und andere Zwecke.

SEO – Suchmaschinenoptimierung – ComputerButler für den Erfolg des digitalen Marketings

Wenn Sie im Internet Aufmerksamkeit erregen, Produkte und Dienstleistungen verkaufen und versuchen möchten, das Image Ihrer Marke zu verbessern, können Sie die Suchmaschinenoptimierung nicht umgehen. Suchmaschinen bilden die absolute Basis und zum Teil das Gateway, über das Benutzer mit (mehr oder weniger) spezifischen Suchanfragen genau dahin gelangen, wohin Sie sie führen können.

SEO ist ein „großes Puzzle“, das von vielen kleinen Details abhängt. Aber keine Sorge, ComputerButler Berlin beleuchtet dieses Gebiet und gibt Ihnen hilfreiche SEO-Ratschläge. Auf diese Weise können Sie das Thema der Suchmaschinenoptimierung besser verstehen und mit ComputerButler direkten Erfolg erzielen. ComputerButler konzentriert sich auch auf die aktuelle und zukünftige Bedeutung des Online-Marketings. Als Internet-Dienstleister und Spezialist für verschiedene Bereiche des Online-Geschäftes bieten wir unsere erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) als wichtigen Bestandteil eines Dienstleistungspakets an.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist computerbutler_seo_wieso_unternehmen_1024.jpg

Möchten Sie auch mehr Reichweite, Leistung und Umsatz mit ihren Produkten und Dienstleistungen in Berlin erreichen?

Internet Marketing beginnt mit drei Buchstaben: SEO ist eine Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung und umfasst alle Methoden, die dazu beitragen sollen, die Sichtbarkeit einer Website in Suchmaschinenergebnissen zu verbessern. Das Team von ComputerButler Berlin besitzt nicht nur die Fähigkeiten einer klassischen Werbetastatur: ob online oder offline, eine kreative Idee oder eine Kampagne, eine Verbesserung der KPI oder der umfassenden Markenpräsenz – ComputerButler setzt gerne völlig neue Maßstäbe.

Die moderne Suchmaschinenoptimierung muss heute viele verschiedene Dinge berücksichtigen. Im April 2015 wurde beispielsweise der Mobilitätsfaktor von Google zu einem Ranking-Faktor. Spätestens heute sollte die mobile Optimierung direkt in die SEO-Strategie integriert werden, um einen Rangverlust bei der mobilen Suche zu vermeiden. Technisches SEO spielt auch aktuell eine sehr wichtige Rolle, da Ladezeit oder Absprungrate das Ranking der Website beeinflussen können. Darüber hinaus ist die Verschlüsselung von https-Sites zu einem Ranking-Faktor geworden. Generell ist davon auszugehen, dass Benutzersignale für die Suchmaschinenoptimierung immer wichtiger werden. Deshalb sprechen viele Menschen nicht mehr über Suchmaschinenoptimierung (SEO), sondern über Search Experience Optimisation (SXO).

SEO ist grob in zwei Bereiche unterteilt: On-Page- und Off-Page-Optimierung. Basierend auf seiner allgemeinen Definition umfasst die Erste alle Maßnahmen zur technischen und inhaltlichen Verbesserung der Webseite. Die Zweite zielt darauf ab, die Position der Seite in den Suchergebnissen aufgrund der Reputation zu verbessern. Dies erfolgt durch Erstellen geeigneter, qualitativ hochwertiger Backlinks.

Als Online-Marketing-Kanal ist SEO eine wichtige Disziplin und sollte im gesamten Online-Marketing-Mix nicht vernachlässigt werden. Die Suchmaschinenoptimierung ist ein fortlaufender Optimierungsprozess, bei dem es normalerweise lange dauert, bis die Ergebnisse sichtbar werden. Die tatsächliche Optimierung erfolgt auf den Seiten selbst und wird als Seitenoptimierung bezeichnet. Die Seitenpopularität kann mit OffPage Optimization erhöht werden. Die Bereiche werden nachstehend ausführlicher beschrieben.

OnPage-Optimierung

OnPage-Optimierung befasst sich mit allen Maßnahmen im Webdokument selbst, nämlich der technischen und inhaltlichen Optimierung der Seite. Faktoren wie Seitenarchitektur, interne Links, Text und Metadaten werden von Suchmaschinen benötigt, um die Seitenrelevanz zu bewerten. Ein gängiges Optimierungsverfahren besteht darin, eine Zielseite für ein bestimmtes Schlüsselwort (auch: Suchbegriff) zu definieren, das angezeigt wird, wenn ein Suchwort als Suchergebnis auf Suchergebnisseiten eingegeben wird (auch: SERP). In einem Webdokument werden wichtige Faktoren wie die Platzierung relevanter Inhalte (Bilder, Text, Videos), die Erstellung von Metadaten und internen Links auf eine Weise erstellt, die mit der Suchmaschine kompatibel ist. Dies erleichtert das Crawlen und Hinzufügen einer Seite zum Suchmaschinenindex. Die Inhaltsoptimierung kann basierend auf einem Schlüsselwort durchgeführt werden, sollte heute jedoch „ganzheitlich“ sein. Dies bedeutet, dass das Thema so vollständig wie möglich verarbeitet wird, damit alle erdenklichen Benutzeranforderungen mit dem Inhalt erfüllt werden können. Die Seitenoptimierung umfasst technische Seitenanpassungen, um beispielsweise die Ladezeiten zu verbessern und den Content zu optimieren. Kurz gesagt, alles, was innerhalb und mit der Website als solcher passiert.

Off-Page-Optimierung

Im Gegensatz zur OnPage-Optimierung befasst sich die OffPage-Optimierung mit der Beliebtheit der Seite im Internet. Tatsächlich sprechen wir über die Popularität einer Internetseite, gemessen an der Quantität und Qualität externer Links (auch Backlinks) von anderen Seiten zu einem Webdokument. Off-Page-Optimierung ist ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung und ein großes Problem für Webmaster, da sie Links zu anderen Webseiten nicht direkt beeinflussen können. Der Google-Algorithmus platziert auch bestimmte Ranking-Faktoren wie die Beliebtheit von Links, das Vertrauen oder die Position des Backlinks auf anderen Seiten in den Algorithmus. Laut Google gibt es mehr als 200 Faktoren, die das Ranking beeinflussen können.

Verwendung von SEO-Software und -Tools – Grundlegende SEO-Tools und -Software

Die Überwachung ist ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Um den Erfolg der Suchmaschinenoptimierung zu messen und zu skalieren, werden unterstützende Tools benötigt, um den Fortschritt der Optimierung zu analysieren. Auf dem deutschen Markt gibt es mehrere kostenlose und kostenpflichtige SEO-Analysetools. Diese Werkzeuge werden verwendet, um die Optimierung sowohl auf der Seite als auch darüber hinaus zu analysieren. Darüber nutzen Webmaster bei ComputerButler kostenlose Webanalysetools wie Google Analytics oder die Google Search Console, um den Besucherfluss zu überwachen und abzuhandeln. Die Verwendung von Werkzeugen erleichtert die Überwachung Ihres eigenen Rankings und die Ermittlung von Optimierungsmaßnahmen.

Spezielle Tools und Programme können nützlich sein, um SEO-Ziele zu erreichen, zum Beispiel:

Ryte: Bietet unter anderem eine detaillierte Analyse des Status Quo der Website und der damit verbundenen Maßnahmen auf der Seite

Keywordtool.io: Hilft bei der Keyword-Recherche

PagespeedInsights: Analysiert die Geschwindigkeit beim Laden von Seiten und hilft bei der Optimierung

ScreamingFrog: Überprüft die Seite mit einem Crawler und stellt nützliche Daten wie externe Links, Meta-Schlüsselwörter oder Server- und Browserfehler bereit

Sistrix: Bestimmt unter anderem die Sichtbarkeit der Site

SearchConsole: Bietet viele Berichte über Fehler und den Site-Status direkt von Google.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist computerbutler_seo_beratung_1024.jpg

Professionalisierung der Suchmaschinenoptimierung durch ComputerButler

Suchmaschinenoptimierung als Subdisziplin des Marketings wurde lange Zeit nicht ernst genommen. Mit der zunehmenden Professionalisierung des Bereiches, der sich dank eigener Ausstellungen, Konferenzen und zahlreicher Literatur weiterentwickelt, ist die Suchmaschinenoptimierung zu einem festen Bestandteil des Online-Marketings angereift. Gleichzeitig entwickelten sich die einzelnen Teilsektoren weiter, sodass es heute bei ComputerButler SEO-Spezialisten für bestimmte Themen wie lokales SEO oder technisches SEO gibt. Zur gleichen Zeit hat die Suchmaschinenoptimierung auch viele Forschungsbereiche erfasst, was ebenso aussagt, dass die Forschung im Bereich der „SEO“ ständig erweitert wird.

Dies bedeutet zunächst Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung, die sich auf die Position der Website in den Suchergebnissen auswirken. Ein wichtiges Werkzeug sind hier Backlinks, d. h. Links zu externen, professionell geeigneten und häufig besuchten Websites. Je höher die Dichte der Backlinks und ihre Qualität ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass dies ein Ranking-Signal für Google ist.

Warum ist SEO für mein Unternehmen relevant?

Weil die meisten digitalen Nutzer über Suchmaschinen auf relevante Websites zugreifen. Nicht nur Informationen, Produktsuchergebnisse und Vergleiche werden erhalten, sondern auch Details wie Wettervorhersagen, Sportergebnisse und dergleichen angefordert. Neun von zehn Internetnutzern verwenden die Google-Suchmaschine, um Informationen abzurufen.

Die Suchergebnisse unterscheiden sich jedoch weit, da insbesondere die ersten drei Suchergebnisse viel öfter angeklickt werden als der Durchschnitt. Jetzt wissen wir aus Studien, in denen der Benutzerfokus anhand von Augenbewegungen gemessen wurde, dass die Top-Suchergebnisse besonders wichtig sind – und dies sind normalerweise nur die ersten drei Positionen. Daher sollte Ihre digitale Strategie so effektiv wie möglich sein.

Das Prinzip lautet wie folgt: Je höher die Position in den Suchergebnissen ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Konvertierung. Daher entscheidet eine Position bei Google, inwieweit Sie Besucher anziehen können. Alle anderen Ergebnisse werden viel seltener angeklickt oder allgemein berücksichtigt.

ComputerButler gehört als SEO-Dienstleister zu den Marktführern im deutschsprachigen Raum und unterstützt Sie mit nachgewiesenen Erfahrungen.

Reine URL-Struktur

Mit einer kurzen und aussagekräftigen URL bieten wir dem Benutzer eine bestimmte Orientierung, können dadurch jedoch gleichzeitig die SEO, durch die Platzierung von URLs, positiv beeinflussen. Der Nutzer kann sofort sehen, welche Inhalte auf der entsprechenden Unterseite zu finden sind. Und je kürzer die URL ist, desto mehr Gewicht wird den Wörtern in der URL beigemessen. Darüber hinaus können sich Seitenbenutzer eine kurze URL leichter merken.

Hier gibt es jedoch einige Regeln, die befolgt werden müssen, um eine saubere URL-Struktur aufrechtzuerhalten. Im Gegensatz zu einem Metatitel oder einer Meta-Beschreibung sollten unnötige Platzhalter vermieden werden. Wenn Sie mehrere Wörter in einer URL verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass die Ausdrücke durch einen Bindestrich getrennt sind, da dies als Leerzeichen fungiert.

Außerdem sollten Sonderzeichen oder Umlaute in der URL vermieden werden. Umlaute werden als oe, ae oder ue ausgeschrieben, da sie normalerweise nicht auf der Tastatur zu finden sind, insbesondere im Ausland.

Wenn ComputerButler die Struktur der Site-URL einrichtet, stellen wir uns immer die folgenden Fragen:

  • Erscheint das entsprechende Hauptschlüsselwort in der URL?
  • Wurden die Umlaute korrekt konvertiert?
  • Werden für sich sprechende URLs verwendet?
  • Werden URLs so kurz / so lange wie nötig gehalten?
  • Wurden Sonderzeichen aus der URL entfernt?

Verwenden Sie benutzerfreundliche URLs. Sie kennen diese URLs, die aufgrund kryptischer Zeichen nicht einmal eine Vorstellung davon geben, was sie für Besucher vorbereitet haben. Sogenannte sprechende URLs machen es Benutzern und der Suchmaschine leicht, schnell zu verstehen, welche Inhalte sie hier erwarten. Dies erfordert, dass Schlüsselwörter, die das Betrefffeld der entsprechenden Domain widerspiegeln, Teil der URL sind. Somit kann nicht nur der Benutzer, sondern auch die Suchmaschine die opportune URL besser lesen. ComputerButler stellt außerdem sicher, dass Ihre URLs nicht zu verschachtelt sind.

Die Optimierung unserer Beispiel-URL könnte folgendermaßen aussehen:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist computerbutler_seo_optimierung_1024.jpg

Mobile Präsentation

Wer sich heutzutage mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung beschäftigt, kann sich dem Punkt „Mobile Optimierung“ nicht entziehen. Die mobile Nutzung des Internets, ob Smartphones oder Tablets, wird von Jahr zu Jahr intensiver. Zur gleichen Zeit nimmt der Zugang über diese Geräte von Jahr zu Jahr erheblich zu. Natürlich variiert die Nutzung von Branche zu Branche, aber insgesamt ist der allgemeine Trend hier sehr leicht zu lesen. Darüber hinaus ist diese Entwicklung nicht nur unterwegs zu beobachten – auch der sogenannte „zweite Bildschirm“ wird immer beliebter. Aber was ist die „mobile Optimierung“ von Websites?

Da der Google-Algorithmus auch zur Optimierung mobiler Inhalte beiträgt und der mobile Komfort seit April 2015 ein offizieller Ranking-Faktor ist, sollten Sie der mobilen Optimierung beim Suchmarketing je nach Branche ebenso viel Aufmerksamkeit schenken wie der Optimierung für Laptop oder Desktop-PC. In einigen Bereichen und Segmenten kann es sinnvoll sein, die Mobile First-Strategie zu verwenden und den Content schrittweise an die technischen Fähigkeiten des Ausgabegeräts anzupassen (das Prinzip der fortschreitenden Verbesserung). Diese Methode dient zum Abspielen von Inhalten, die je nach verfügbarer Bandbreite, Browser und Endgerät an den Benutzer angepasst sind.

Im Jahr 2016 bestätigte Google erneut, dass das Targeting mobiler Geräte eine wichtige Rolle für den Algorithmus spielt. Der Suchriese hat den mobilen Index als Hauptindex der Suchmaschine festgelegt und es notwendig gemacht, ihn für ein gutes Ergebnis im Suchmaschinenmarketing zu optimieren. AMP (Accelerated Mobile Pages) ist ein Format, mit dem mobile Websites nahezu in Echtzeit geladen werden. Diese Seiten haben einen extrem dünnen Quellcode und werden über CDN (Content Delivery Networks) bereitgestellt. Auf Deutsch: Daten werden auf einem Google-Server gespeichert, damit Inhalte noch schneller heruntergeladen werden können.

Darüber hinaus ist das Progressive Web Apps-Format eine weitere Art der Optimierung für mobile Geräte. Dank dieses Formats können Websites fast wie normale Anwendungen verwendet werden, was die innovative Nutzung erheblich vereinfacht. Neben der Google-Suchkonsole, die Google auch als Kommunikationskanal mit dem jeweiligen „Webmaster“ der Website nutzt, stellt Google jedem Suchmaschinenoptimierer ein weiteres kostenloses Tool zur Verfügung, das wichtige Informationen über das Potenzial der Optimierung seiner eigenen Domain liefern soll.

Was sollten Sie bei der Verwendung von mobilem SEO beachten?

Mit dem sogenannten Responsive Design können Sie Ihre Website auf allen Endgeräten optimal anzeigen. Dank des modularen Aufbaus einzelner Elemente der Internetseite kann die Struktur immer an die Größe des verwendeten Bildschirms angepasst werden. Somit ist Ihre Seite sowohl auf Ihrem Desktop als auch auf Ihrem Mobiltelefon einfach zu verwenden.

AMP einrichten und nutzen. Mit AMP (Accelerated Pages for Mobile) bietet Google die Möglichkeit, wichtige Seiten anzupassen, um sie unterwegs schneller zu machen. Wir überprüfen, ob diese Maßnahme zu Ihnen passt.

Crawlen, Ladezeit usw. Letztendlich gelten für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer mobilen Website dieselben Regeln wie für eine stationäre Webseite. Die Fähigkeit zu scannen, Ladezeit, fehlerfreie Anzeige und vieles mehr – all dies muss auch für die mobile Seite überprüft und bei Bedarf optimiert werden.

Tipp: Google selbst bietet die Möglichkeit, die Mobilität Ihrer Website zu testen. Verwenden Sie das folgende Tool: search.google.com/test/mobile-friendly

Denken Sie daran, dass Benutzer wenig Zeit unterwegs haben und schnell und einfach das bekommen möchten, wonach sie auf der mobilen Seite suchen. Für eine erfolgreiche mobile Website ist es wichtig, die Benutzererfahrung zu optimieren! Wer im Internet arriviert sein will, kann auf eine mobile Seite nicht mehr verzichten. ComputerButler stellt daher im Rahmen der Top10-Suchmaschinenoptimierung sicher, dass die Webseite auch mobil ordnungsgemäß funktioniert und den allgemeinen SEO-Regeln entspricht.

Optimierung der Download-Zeit

Wie wichtig ist die Ladezeit für Ihre Suchmaschinenoptimierung? Pagespeed ist seit Juli 2018 ein offizieller SEO-Ranking-Faktor. Unserer Meinung nach ist es jedoch viel wichtiger, die Benutzerdaten zu löschen, die die Seite erhält, wenn sich die Ladezeit verschlechtert. Dies gilt nicht nur für SEO, sondern auch für SEA (Werbung in Suchmaschinen).

Die Leute warten nicht gern, ebenso wenig Suchmaschinen. Jeder Benutzer erwartet ein schnelles Laden der Seite und wird enttäuscht, wenn diese Wartezeit ausgeschöpft ist. Und hier sieht es Google ähnlich: Warum wertvolle Ressourcen auf langsamen Seiten verschwenden? Mit einer trägen Website riskieren Sie den Erfolg Ihrer SEO-Arbeit. Grundsätzlich sollten wir folgende Punkte beachten und regelmäßig überprüfen:

  • Ressourcen ausschließen, die das Rendern der Site blockieren
  • Reduzierung der Belastung des Hauptthreads (Zeitersparnis durch Reduzieren des Parsens, Kompilierens und Ausführens von JavaScript)
  • Erweiterte Bildformate bereitstellen, um schnellere Bilddownloads zu ermöglichen

ComputerButler Berlin optimiert die Seitengeschwindigkeit und die Ladezeit der Website

Die SEO-Community hat sogar einen Unterabschnitt für die Seitengeschwindigkeitsoptimierung, welche die Ladezeit der Website verbessern soll. ComputerButler versteht, dass Websites, die langsam oder umständlich geladen werden, ein negativer Faktor sind. Besucher springen ab, vor allem, weil sie es gewohnt sind, alle Informationen von anderen Seiten sehr schnell zu erhalten.

Kurz gesagt: Eine überladene, unleserliche Internetseite schadet mehr als sie nützt. Hauptsächlich, weil immer mehr Benutzer fast ausschließlich über mobile Geräte auf Websites zugreifen. Daher ist nicht nur ein responsives Webdesign erforderlich, sondern auch eine Optimierung, um die Anforderungen dieser Zielgruppe genau zu erfüllen.

Wenn wir die Suchmaschinenoptimierung basierend auf der Seitengeschwindigkeit oder der Ladezeit der Website ausführen, verwenden wir die 3-Sekunden-Regel. Google PageSpeed bietet Informationen zur durchschnittlichen Leistung. ComputerButler erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Besucher so lange wie möglich auf Ihrer Website bleiben. Dies steigert nicht nur die Relevanz für Google, sondern auch die Wahrscheinlichkeit, dass Gäste zu Kunden werden.

Maßnahme Nr. 1: Page Speed Optimization (PSO) – weil lange Ladezeiten die Conversion wirklich zunichtemachen. Heutzutage ist es kein Geheimnis, dass der schnelle Zugriff auf Websites für Benutzer von entscheidender Bedeutung ist. Niemand wartet gerne auf etwas. Daher geht ComputerButler von einer Obergrenze der Startzeit von 3 Sekunden aus. Und selbst wenn diese „Drei-Sekunden-Regel“ nur die halbe Wahrheit ist, wird Google durch den anhaltenden mobilen Boom angetrieben, der eine schnelle Ladezeit erfordert. Hier ist es besser, nicht unter den Schnecken des Internets zu sein!

Mit dem kostenlosen Google PageSpeed Tool können Sie die Geschwindigkeit einzelner Webseiten oder die durchschnittliche Leistung der gesamten Website überprüfen. Dieses Tool gibt nicht nur die Download-Geschwindigkeit an, sondern bietet Ihnen spezifische Optimierungsvorschläge, mit denen Sie die Ladegeschwindigkeit Ihrer Seite erhöhen können – sowohl für die Desktop- als auch für die mobile Version.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist computerbutler_seo_ssl_1024.jpg

Sicherheit gewährleisten

Websites mit SSL-Verschlüsselung sind zu einem festen Standard geworden, der auch bei der Optimierung von Suchmaschinen berücksichtigt werden muss. Eine Seite mit einem SSL-Zertifikat spricht eindeutig vom Site-Betreiber, nämlich, dass der Content auf dem Bildschirm sicher ist. 2014 hat Google HTTPS als Ranking-Signal bestätigt. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, stellen Sie sicher, dass Sie zu HTTPS wechseln, vorzugsweise eher früher als später. Google sieht das genauso und kann Ihre SEO-Bemühungen bestrafen, indem sie Ihr Ranking und damit die organische Sichtbarkeit aufgrund der mangelnden Sicherheit Ihrer Website senken.

Sicherstellen einer sicheren Datenkonnektivität mithilfe von SSL

Angesichts des wachsenden Bedarfs an privatem und beruflichem Datenschutz sollte https als neuer Standard verstanden werden. Nahezu jeder Browser gibt jetzt eine Warnung bei Websites aus, auf die noch über einfaches http zugegriffen werden kann. Beginnen Sie daher bei der Suchmaschinenoptimierung mit der Integration eines SSL-Zertifikats, um https-Verbindungen bereitzustellen. Aus der Praxis: Wir wissen, dass die Absprungrate für Seiten ohne SSL-Verschlüsselung viel höher ist. Dies verringert nicht nur die Wahrscheinlichkeit einer Führungsrolle, sondern wirkt sich auch negativ auf Ihr Ranking bei Google aus.

Wählen Sie die richtigen Schlüsselwörter und Themen

Die Grundlage Ihrer Suchmaschinenoptimierung besteht darin, relevante Suchbegriffe oder -themen zu recherchieren, zu bewerten, zu überprüfen und zu erweitern.

Suche nach Schlüsselbegriffen

Das Ziel bei der Suche nach Suchbegriffen ist es, Benutzer so genau und umfassend wie möglich zu verstehen. Um die richtigen Suchbegriffe zu finden, werden häufig Ihre eigenen Ideen gesammelt, wichtige Tools verwendet und auf den Websites der Wettbewerber recherchiert. Im ersten Schritt sollte die breiteste Liste von Suchbegriffen auf diese Weise untersucht werden. Wir haben eine Reihe von Keyword-Recherche-Tools zusammengestellt. ComputerButler hat hier bereits einige grundlegende Tools für Ihre Suchanfrage arrangiert:

  • Google Keyword Planner
  • Google-Trends
  • Google Suggest-Funktion und als Ubersuggest- oder Hypersuggest-Tool

Die Wahl der passenden Suchbegriffe liegt in der Entscheidung des Managements. Die Auslese der adäquaten Suchbegriffe wirkt sich direkt auf die Wahrscheinlichkeit einer guten Positionierung aus.

2. Bewertung von Suchbegriffen

Im nächsten Schritt werden Suchbegriffe ausgewertet. Dazu nutzt ComputerButler Berlin:

Quantitative Analyse: Wie oft wird eine Suchanfrage bei Google und anderen Suchmaschinen durchsucht? Welche Absicht hat der Benutzer bei der Eingabe einer Suchabfrage? Sucht er nach Informationen (Informationsorientierung), einem bestimmten Unternehmen oder einer gewissen Marke (Navigationsorientierung) oder sucht er nach Kauf (Transaktionsorientierung)? Ist der Begriff immer aktuell mit konstant hohem Suchvolumen? Typische Evergreens sind Wetter, Routenplaner, Online-Marketing. Ist der Begriff ein Ereignis mit regelmäßig wiederkehrendem Volumen. Typische Resultate sind World Cup, iPhone oder Jahreshoroskop. In welchem Stadium trifft der Benutzer eine Kaufentscheidung? Befindet sich der Nutzer noch in einem sehr frühen Forschungsstadium, sucht er nach vergleichenden Inhalten oder steht kurz vor dem Start einer Transaktion.

Um eine Keyword-Strategie zu entwickeln, begleitet Sie ComputerButler Schritt für Schritt durch Ihre relevanten Inhalte, von der Bekanntheit über die Aktion (Konversion) bis hin zur Pflege. Weitere Kriterien für die Auswertung einer Suchanfrage:

  • Wettbewerbssituation
  • Volumen
  • Mögliche Konversion-Raten (aus SEM-Erfahrung)
  • Plural oder Singular
  • Synonyme
  • Optimierungspotential (Wortlaut, CI-Empfehlungen)
  • Tendenzen
  • Saisonale Schwankungen
  • Strategische Wichtigkeit

Negative Kriterien: Markennamen von Wettbewerbern, verbotene Begriffe, Begriffe mit zu vielen Wörtern oder Zeichen

3. Überprüfung und Erweiterung von Suchbegriffen

An dieser Stelle ist es sinnvoll, die im vorherigen Schritt erstellte Liste regelmäßig zu überprüfen. Da Google seit Juni 2016 keine genauen Zahlen mehr in seinem Keyword-Planer bereitstellt, ist es zweckmäßig, Ihre Begriffe zunächst mithilfe von Google-Anzeigen auf Suchbegriffe zu prüfen, die für die Suchmaschinenoptimierung besonders relevant sind.

Zum Beispiel möchten wir wissen:

Welche Funktionen des Produkts oder USP überzeugen Ihre Benutzer?

Wie hoch die Conversion-Raten für Ihre Suche sind.

Was ist der genaue Umfang der Suche nach bestimmten Begriffen.

Wie hoch ist die Klickrate (CTR) für verschiedene Anzeigentexte?

Keyword-Recherche

Gute Keyword-Recherche ist die absolute Grundlage jeder Suchmaschinenoptimierung. Dabei spielt es keine Rolle, ob ComputerButler lokal oder national optimiert. Insbesondere bei der Keyword-Recherche wird die Spreu vom Weizen getrennt. Mit großem Aufwand und sorgfältiger Vorbereitung der Kampagne legt ComputerButler den Grundstein für den späteren Erfolg Ihres gesamten Suchmaschinenmarketings.

Wir unterscheiden Schlüsselwörter tatsächlich in den folgenden Bereichen:

Transaktionssuche: Dies sind Suchanfragen, die zu einer Transaktion führen. Dies kann das Buchen, Abonnieren und Herunterladen von Software umfassen. Bitte verwechseln Sie sie nicht mit kommerziellen Suchanfragen.

Informationssuche: Mit diesen Suchanfragen stillen Sie den Wissensdurst, d. h. der Benutzer benötigt Informationen, mit denen er zufrieden ist.

Kommerzielle Suche: Dies sind Suchanfragen, die eine klare Kaufabsicht haben.

Navigationssuche: Mit diesen Suchanfragen versucht der Benutzer, direkt zu bestimmten Seiten der Website zu gelangen. Oft führen diese Suchanfragen auch zum Markenverkehr, da sie häufig für die Marke verwendet werden.

Markensuche: Alle diese Suchanfragen enthalten die Markenschlüsselwörter der entsprechenden Seite. Dies können nur Schlüsselwörter oder Kombinationen anderer Schlüsselwörtern sein.

Lokale Suche: Alle Suchanfragen in Bezug auf eine Stadt oder Region sind hier impliziert. Insbesondere für regionale Dienstleister sind diese Suchbegriffe häufig entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens.

Besser ist es den 1. Platz bei einem Nischen-Keyword mit weniger Suchvolumen einzunehmen als den 34. Platz bei einem Keyword mit großem Suchvolumen! Da es jedoch bei der Suchmaschinenoptimierung viel schwieriger ist, ein wettbewerbsintensives Keyword zu erhalten, sollten Sie sich auf weniger wettbewerbsfähige Keywords mit geringerem Suchvolumen und hoher Conversion-Wahrscheinlichkeit konzentrieren, insbesondere zu Beginn der SEO-Arbeit, da es für Sie viel einfacher ist, hier Traffic zu erhalten.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Optimierung von Keywords den Mehrwert für den Benutzer nicht vernachlässigen sollten. Der Benutzer sollte hier im Mittelpunkt stehen und nicht zurückgelassen werden.

Metadaten geschickt verwenden und Fragmente optimieren

Jede URL verfügt über sogenannte Metadaten, die aus einem Metatitel und einer Metabeschreibung bestehen. Hier finden Sie Daten, die für Google vorbereitet und von Crawlern gelesen wurden, damit Sie Ihre Website besser nach Themen kategorisieren können. Hier sind die wichtigen Informationen in kompakter Form:

Meta-Titel: Was ist der Zweck der Website genau? Diese Informationen werden in mehreren Zeichen von etwa 50 bis 70 angezeigt. In den Google-Suchergebnissen ist dies der Titel der Seite.

Meta-Beschreibung: Hier wird der Inhalt zusammengefasst und beschrieben, d. h. insbesondere der Mehrwert formuliert, von dem Benutzer profitieren.

Beachten Sie bitte: Eine gute Suchmaschinenoptimierung basiert auf der Erstellung geeigneter Meta-Tags für jede URL. Sie werden in Suchergebnissen in Form von Fragmenten verwendet, d. h. kleinen Textabschnitten. Je genauer wir hier sind, desto besser. Letztendlich sind dies die einzigen Details, über die der Benutzer entscheidet: Klicken oder Weitersuchen?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist computerbutler_content_marketing_1024.jpg
Young people in real authentic life

Großartiger Inhalt verdient die besten Plätze in den Suchergebnissen

Unter anderem stellt das Panda-Update, das erstmals im Februar 2011 veröffentlicht wurde, sicher, dass Seiten mit minderwertigem Inhalt schlechtere Ranking-Ergebnisse erzielen als solche, die dem Benutzer einen echten Mehrwert bieten. Mittlerweile ist das Panda-Update ein wesentlicher Bestandteil des Kernalgorithmus von Google. Verlassen Sie sich also auf qualitativ hochwertige Inhalte! Aber was ist ein „Qualitätsinhalt“?

Versuchen Sie sich in Ihre Benutzer zu versetzen. Erhält Ihr Besucher die gewünschten Informationen, wenn er sucht? Je genauer und / oder ursprünglicher Sie die Anforderungen der Nutzer mit Ihren Inhalten erfüllen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Google Sie für eine gute Platzierung belohnt. Profitabler Content zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • sinnvoll durch Überschriften und Absätze strukturiert
  • thematisch ausgewählte Grafiken und Bilder
  • einzigartiger Inhalt
  • beantwortet Benutzerfragen ganzheitlich
  • Schreibstil für die Zielgruppe
  • enthält nicht nur Schlüsselwörter, sondern erklärt sie bei Bedarf auch
  • perfekte Grammatik und Rechtschreibung

Mehrwert durch qualitativ hochwertige Inhalte

Sie kennen das berühmte Sprichwort „Content is King!“. Denn diese Aussage beschreibt grundsätzlich, was im Internet wichtig ist. Sie müssen einzigartige, sorgfältig untersuchte Inhalte erstellen, um in den Google-Suchergebnissen einen höheren Rang zu erreichen. Bereits 2011, als das Panda-Update bekannt wurde, war dies mehr als klar. Google hat eindeutig angegeben, dass Websites mit schlechtem Inhalt auch eine entsprechende Bewertung haben.

Deshalb: Hier ist es besser, es richtig und gut zu machen, als nur zu veröffentlichen und zu hoffen, dass dies mit einer effektiven Suchmaschinenoptimierung verbunden ist. Es ist sinnvoll, sich ändernde Perspektiven anzusehen, um Ihre eigene Website aus der Sicht eines Benutzers zu betrachten. Was würden Sie speziell suchen? Welche Informationen sind wichtig?

Hochwertige Inhalte zeichnen sich dadurch aus:

  • beantworten den Lesern Fragen, es entstehen keine neuen Fragestellungen (außer Impulse);
  • spricht direkt alle an, die sie wirklich meinen;
  • geschrieben und strukturiert nach der Zielgruppe;
  • einzigartig und bietet zusätzlichen Wert;
  • hat Überschriften, Absätze, Erleichterungen und Co., die das Lesen erleichtern;
  • funktioniert mit Grafiken, Videos usw. – Informationen als Erlebnis schaffen

Natürlich kann eine Suchmaschinenoptimierung mit Inhalten nur dann erfolgreich sein, wenn der Content grammatikalisch einwandfrei und fehlerfrei geschrieben ist. Je mehr Sie Ihr Angebot auf den Kunden konzentrieren, desto wahrscheinlicher wird es sich in wichtigen Leistungsindikatoren niederschlagen.

Agglomerieren Sie das, was Ihre Klienten suchen. Zeigen Sie ihnen, welche Unterstützungsfunktionen Sie übernehmen können. Damit Ihre Texte nicht nur auf dem Desktop leuchten, sondern auch auf Mobilgeräten gut aussehen, müssen Sie für Ihre Website ein responsives Design verwenden. Mit dieser Anwendung wird die Präsentation Ihrer Seite automatisch an das entsprechende Endgerät angepasst.

Starker Inhalt für eine effektive Suchmaschinenoptimierung

Wenn Sie sich mit dem Thema Inhalt im Internet beschäftigen, lesen Sie früher oder später den Satz „Inhalt ist König!“. Selbst wenn Sie diese Aussage tausendmal gehört haben, fasst sie die Bedeutung hochwertiger Inhalte für den Erfolg der Website zusammen. Google verlässt sich bei der Klassifizierung und Bewertung von Websites zunehmend auf Informationen, die aus Inhalten stammen.

Was ist Inhalt? Inhalt oder Content bezieht sich auf alle Arten von Content im Internet, d. h. Texte, Bilder, Videos, Grafiken und mehr. Alle Inhalte, die Informationen vermitteln, sind von grundlegender Bedeutung. Texte spielen hier eine besonders wichtige Rolle, da sie von Suchmaschinen sehr sorgfältig analysiert werden.

Inhaltsstrategie – Was möchten Sie mit Ihren Inhalten erreichen?

ComputerButler Berlin entwickelt eine konsistente Strategie für Ihre Suchmaschinenoptimierung. Wir identifizieren wichtige Schlüsselwörter und wissen genau, mit welchen Themen Ihre Texte arbeiten sollen. Die Planung der Website-Architektur (Silos usw.) bietet auch Klarheit hinsichtlich der Inhaltsstrategie.

Optimierung und Erstellung: Dadurch werden Inhalte erstellt, die für die Suchmaschinenoptimierung geeignet sind

Basierend auf einer Inhaltsprüfung und einer Inhaltsstrategie können Sie jetzt entscheiden, welche Texte Sie auf Ihrer Website haben möchten oder welche Sie im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung basierend auf SEO-Kriterien bearbeiten sollten. Dabei sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen. Zunächst müssen wir jedoch den wichtigsten SEO-Trend 2020 ernst nehmen, der einen erheblichen Einfluss auf Ihre Inhalte hat: Benutzerabsicht.

Wichtige SEO-KPIs

SEO ist nicht so komplex und technisch, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Bauchgefühl ist selten ein guter SEO-Berater, denn allein Daten machen die Stärken und Schwächen einer Kampagne sichtbar. Deshalb lohnt es sich immer, alle wichtigen SEO-Kennzahlen kontinuierlich zu messen und Strategietipps von erfahrenen Experten zu erhalten. KPI steht für Key Performance Indicator – ein Leistungsindikator. Der Erfolg von SEO-Maßnahmen kann anhand des KPI gemessen werden. Dies sind die wichtigsten Indikatoren:

  • Klickrate (CTR)
  • Absprungraten
  • Zeit auf der Seite
  • Keyword-Bewertung
  • Download-Geschwindigkeit
  • Suchverkehr

Google Quality Guide und die Benutzerabsicht

In der Vergangenheit wurden Internetseiten in den Index aufgenommen, indem die URL der entsprechenden Internetseite eingereicht wurde. Anschließend haben die infrage kommenden Suchmaschinen einen Webcrawler gesendet, um die Seite zu analysieren und gegebenenfalls zu indizieren. Eine Registrierung bei Suchmaschinen ist heutzutage nicht mehr erforderlich. Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo können in kürzester Zeit auch neue Websites finden. Experten empfehlen jedoch, eine neue Website mit Tools wie der Google Search Console oder den Bing Webmaster-Tools zu registrieren. Sie bieten Berichte und Funktionen, um Ihre Sichtbarkeit zu verbessern, Sie über Probleme zu informieren und Ihre Internetseite aus Suchmaschinenperspektive zu betrachten.

Google hat allgemeine Empfehlungen für Webmaster herausgegeben. Wenn wir uns an diese halten, können sie Ihre Website leichter durchsuchen (crawlen), indexieren und einstufen (ranken). Darüber hinaus beschreiben die sogenannten Qualitätsrichtlinien illegale SEO-Maßnahmen, auch Suchmaschinen-Spam genannt.

Suchmaschinen-Spam charakterisiert alle Methoden zur Manipulation von Bewertungen in Suchmaschinen. Wenn Sie diese Art von SEO-Maßnahme verwenden, besteht das Risiko, dass Ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen ständig verringert wird. Im schlimmsten Fall wird Ihre Website vollständig für den Google-Index gesperrt. Grundsätzlich können Sie (fast) immer die Strafen von Google jederzeit abschaffen, indem Sie den Grund für die Bestrafung beseitigen und einen Antrag auf erneute Prüfung senden. In der Google Search Console können Sie eine Überprüfungsanfrage stellen.

In der Umgangssprache wird die illegale Optimierung, einschließlich der unerwünschten Methoden, häufig als Black Hat SEO (Black Hat Search Engine Optimization) bezeichnet. Das Gegenteil ist die White Hat-Suchmaschinenoptimierung.

Beispiele für illegale Linkbuilding-Methoden, auch Link-Spam genannt:

  • Farm-Link, zum Beispiel Entwicklung eines Anwender Blog-Netzwerks mit abgelaufenen Domains
  • Kauf von Links, ebenso in Form von Sponsoring und Produktbelohnungen
  • Teilnahme an Gastartikelnetzwerken
  • Erstellen Sie automatisch Links mithilfe von Kommentaren in Blogs, Foren usw.
  • Beteiligung an Linkaustauschprogrammen (isolierter Linkaustausch ist normalerweise kein Problem)
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist computerbutler_seo_sem_1024.jpg

Die Hauptunterschiede zwischen SEO und SEA

Search Engine Optimization (SEO) ist ein Teil des Search Engine Marketings (SEM). Der zweite Unterbereich im Suchmaschinenmarketing (SEM) ist Suchmaschinenwerbung (SEA) wie Google Ads oder Bing Ads. Normalerweise versuchen Sie immer, Benutzer mit Suchmaschinen zu finden, die besondere Bedürfnisse haben.

Rechnungssystem: Google Ads verfügt über ein variables Abrechnungsmodell (CPC). Die Suchmaschinenoptimierung ist nicht kostenlos, unterscheidet sich jedoch in der Form der Abrechnung, die hauptsächlich mit dem Projekt verbunden ist.

Effekt: Google Ads ist leistungsorientiert und verfügt über eindeutige Messdaten (Impressionen, CPC, CTR, RPC) mit präzisen Kosten. Suchmaschinenoptimierung ist eher ein längerfristiger Auftrag. Durch die Kombination vieler vernünftiger Maßnahmen erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit guter Positionen – allerdings kann Ihnen niemand hohe Positionen garantieren.

Keyword-Strategien: SEO konzentriert sich auf bestimmte relevante Suchbegriffe oder Cluster von Suchbegriffen. Die bezahlte Suche kann auch auf verwandte Suchanfragen bieten, selbst wenn sie einen niedrigen Google Ad Quality Score aufweisen. Am Ende wird hier die Konvertierung betrachtet. Ein Beispiel für eine erweiterte Keyword-Strategie: Wichtige Begriffe sind für uns sind beispielsweise SEO-Dienstleistungen oder SEO-Services. Wir erweitern jedoch die Anwendung unserer eigenen Dienstleistungen mit Bezeichnungen wie SEO-Hilfe, SEO-Dienstleistung usw. über Google Ads.

SEO versus AdWords-Keyword-Strategien zur Implementierung erweiterter Keyword-Strategien

Zunächst kurz unsere eigene Definition von SEO: Suchmaschinenoptimierung (SEO) umfasst alle Strategien und Taktiken, um für relevante Suchbegriffe oder Themen der entsprechenden Seiten an optimalen Positionen in wichtigen Suchmaschinen dargestellt zu werden. Diese Bemühungen erzielen sinnvolle Umsätze für das Unternehmen.

Relevante Suchmaschinen sind nicht nur Google oder Bing. Neben dem Google-Kernindex können auch vertikale Suchdienste wie Google News, Google Images oder Google Maps (lokales SEO) hilfreich sein. Suchmaschinen wie die Optimierung für Amazon (Amazon SEO), Jameda, Monster, Slideshare oder Youtube oder Stepstone können ebenfalls wichtig für die Suchmaschinenoptimierung sein.

Mit den richtigen SEO- und Analysetools überprüfen Sie Ihre Suchmaschinenoptimierung:

Welches sind die richtigen Suchbegriffe für Sie -> Relevanz

Wie sichtbar ist Ihre Website in den Suchergebnissen im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern -> Reichweite

Welche Positionen haben Sie mit (relevanten) Suchbegriffen -> Bewertungen

Wie hoch ist die Klickrate (CTR) auf Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERP) -> Antwort

Wie verhalten sich Benutzer basierend auf den auf Ihrer Seite eingegebenen Suchbegriffen -> Reaktion

Führen alle Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung zur offensichtlichen Erreichung wirtschaftlicher Werte -> Ergebnisse

Warum ist Suchmaschinenoptimierung so wichtig?

Bühnengesangsmodell – Suchmaschinen können verwendet werden, um potenzielle Kunden in den frühen Phasen der Reise während der Recherche vor dem Kauf zu erreichen. Aber auch mögliche Klienten mit besonderem Kaufinteresse suchen bei Google & Co. nach geeigneten Lieferanten. Daher spielen SEO und SEA eine sehr wichtige Rolle im (Online-) Marketing-Mix.

Was ist der Unterschied zwischen SEO, SEA und SEM? Suchmaschinenmarketing (SEM) als allgemeiner Begriff für SEO und SEA

SEM steht für Search Engine Marketing auf Deutsch Suchmaschinen-Marketing. Zwei verschiedene Definitionen des Begriffs SEM und Suchmaschinenmarketing sind weltweit verbreitet. Einige bezeichnen Suchmaschinenmarketing oder SEM als bezahlte Werbung in Suchmaschinen, während andere es als allgemeinen Begriff für SEO und SEA oder Suchmaschinenwerbung also als Werbung in Suchmaschinen definieren. ComputerButler folgt der zweiten Definition, weil sie uns sinnvoller erscheint.

SEM (Search Engine Marketing) besteht aus Elementen von SEA (Search Engine Advertising) und SEO (Search Engine Optimization). SEO befasst sich mit organischen Suchergebnissen, während SEA bezahlte Textanzeigen in Suchmaschinen bedeutet.

Die Bedeutung von Suchmaschinen für die Verteilung von Inhalten

Menschen, die Informationen im Internet suchen, haben viele Möglichkeiten, mit der Suche zu beginnen. Hier sind einige Optionen:

  • Google, T Online-Suche, Web.de-Suche (alle basierend auf Google-Index)
  • Yahoo
  • Bing, AOL-Suche (alle basierend auf dem Bing-Index)
  • Amazon
  • Youtube
  • XING
  • Sprachsuche oder digitale Assistenten (Alexa, Google Now, Siri, Cortana …)

Die meisten Informationssuchen werden derzeit bei Google und der YouTube-Suchmaschine durchgeführt, aber Suchmaschinen wie Amazon oder digitale Assistenten sind in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Andererseits müssen Unternehmen überlegen, wo ihre Zielgruppen nach Informationen suchen oder wo sie diese mithilfe ihrer Inhalte erreichen können.

Im Allgemeinen kann die Bedeutung von SEO für die Verteilung von Inhalten nicht bestimmt werden, da dies von vielen Faktoren abhängt. Wo sind welche Gemeinsamkeiten und in welcher Intensität und Qualität werden sie für die Distribution von Content verwendet.

Folgende Faktoren können eine entscheidende Rolle spielen:

  • Inhaltsformat
  • Aktuelle Popularität, Glaubwürdigkeit und Reputation der Marke
  • Push- oder Pull-Inhalt
  • Aktuelle Fachdomäne
  • Aktuelle Abdeckung Ihrer eigenen sozialen Netzwerke
  • Zieldefinition
  • Zielgruppe
  • Der aktuelle Bereich Ihrer eigenen Mailingliste

Der Unterschied zwischen taktischem und strategischem SEO

Wenn jemand heute über Suchmaschinenoptimierung spricht, wechselt er zwischen zwei Ebenen, die zusammenarbeiten.

Der strategischen Suchmaschinenoptimierung und der taktischen Suchmaschinenoptimierung.

Auf taktischer Ebene werden Maßnahmen ergriffen, um Inhalte zu optimieren, technische Optimierungen für das Scannen und Indizieren vorzunehmen, doppelte Inhalte zu verhindern und Fragmente zu optimieren. Auf strategischer Ebene müssen Sie eine digitale Entität für Google in Form einer Website erstellen und die Bedeutung der Entität und damit die Autorität der Domain erhöhen. Obwohl die Suchmaschinenoptimierung taktisch ist, wurde mit der Einführung des Wissensgraphen, des Kolibri-Algorithmus, Panda- und Pinguin-Updates die strategische Suchmaschinenoptimierung eindeutig zu einer Priorität.

Die moderne Suchmaschinenoptimierung hat folgende Aufgaben:

  • Technische Suchmaschinenoptimierung
  • Erstellung und Optimierung von Inhalten
  • Off-Page-Optimierung
  • Optimierung der Navigations- / Informationsstruktur und der internen Links
  • Benutzerverhalten verbessern

Nicht alle diese SEO-Aufgaben lassen sich klar in taktische oder strategische Suchmaschinenoptimierung unterteilen. Das Hauptziel des Linkaufbaus in Form der Schaffung von Einheiten und der Erhöhung der Glaubwürdigkeit bleibt ein strategisches Ziel. Somit befindet sich das Linkbuilding in der strategischen Suchmaschinenoptimierung. In Bezug auf den Inhalt können Sie auch zwischen taktischem Content-Marketing und strategischem Content-Marketing unterscheiden.

Häufige Probleme bei der Suchmaschinenoptimierung

Aus SEO-Sicht gibt es immer typische Website-Probleme, die mit Optimierungsmaßnahmen behoben werden können. Es kann zum Beispiel sein:

  • Die Website ist nicht ausreichend mit anderen Websites verlinkt.
  • Sie haben gerade eine Website veröffentlicht und die Seite kann noch nicht gecrawlt oder bewertet werden.
  • Die Site-Struktur verhindert, dass Such-Bots den Seiteninhalt effektiv crawlen.
  • Wenn Sie versuchen, eine Site zu crawlen, wird eine Fehlermeldung angezeigt.
  • Informationen, beispielsweise in robots.txt- oder Meta-Robots-Tags, blockieren das Crawlen oder Indizieren einer Site durch Suchroboter
  • Doppelte Inhalte erschweren das Crawlen und Auswerten verwandter Inhalte
  • Der Inhalt dient nicht dem Suchzweck des Benutzers
  • Inhalt ist nicht relevant
  • Die Website ist nicht für mobile Geräte geeignet.

Aufgaben der taktischen Suchmaschinenoptimierung

Typische taktische SEO-Aufgaben sind technische Optimierungen zur Verbesserung des Crawls und der Indizierung der Verbesserungmöglichkeit des Benutzerverhaltens, die Optimierung von Inhalten und der Linkstruktur oder die Off-Page-Optimierung.

Technische Suchmaschinenoptimierung zur Optimierung von Crawling und Indizierung

Die technische Optimierung ist ein typischer Verantwortungsbereich für die taktische Suchmaschinenoptimierung. Technische Suchmaschinenoptimierung ermöglicht das problemlose Abrufen (Scannen) von Inhalten und Speichern (Indizieren) von Inhalten und garantiert eine schnelle und ununterbrochene Nutzung der Website.

Das Crawlen ist der erste Schritt einer Suchmaschine wie Google, um Inhalte zu erkennen. Dies geschieht mithilfe von sogenannten Bots oder Scannern, die im Internet nach Content suchen. Bots folgen Links, Domains und URLs und reagieren auf Einträge in der Suchkonsole oder im Chrome-Browser. In der zweiten Stufe wird der Inhalt für die Indizierung vorbereitet. Dieser Vorgang wird als Parsing bezeichnet. Darauf folgt die Indexierung. Im vierten Schritt wird der indizierte Inhalt dem Benutzer dargestellt. Neben HTML werden auch CSS und Java Script ausgeführt. Dieser Vorgang wird als Rendern bezeichnet.

Fazit: SEO ist die Zeit und das Geld wert!

SEO ist zeitaufwendig und das Geld wert, aber es lohnt sich auf lange Sicht und ist nachhaltig und bringt viele neue Kunden, die Sie noch nie zuvor gekannt haben. Die Einhaltung all dieser Punkte ist keine leichte Aufgabe. Jeder, der dies tut, erhält einen Platz in den ersten Suchergebnissen. Wer jedoch nicht alle Elemente im Artikel erfüllen kann, sollte nicht verzweifeln. Laut Andrei Lipatsev, dem führenden Strategen für Suchqualität bei Google, sind erstklassige Qualität und Linkaufbau die beiden wichtigsten Kriterien, anhand derer Google die Website positioniert. Diejenigen, die nicht alle Punkte gleichzeitig abdecken können, haben nützliche Ausgangspunkte. Grundlage dieser beiden Aspekte ist jedoch auch eine Analyse der Kundenidentität, des Wettbewerbs und der Marketingziele.

Mit der Weiterentwicklung der KI wie Google RankBrain und der ständigen Aktualisierung der Algorithmen erscheinen weiterhin neue Aufgaben für alle, die im Internet um hohe Positionen kämpfen. Niemand sollte befürchten, dass die Anforderungen an ein gutes Top10-Ranking mit der zunehmenden Komplexität von KI-Lösungen und -Strategien steigen werden.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Artikel zeigen können, dass Suchmaschinenoptimierung keine Raketenwissenschaft ist. Gute organische Sichtbarkeit bei Google bedeutet immer viel harte Arbeit. Das erste, woran wir denken sollten, ist der Benutzer, der etwas finden muss und bestimmte Erwartungen hat. Wenn wir jedoch die Hoffnungen der Nutzer erfüllen, werden Sie von Suchmaschinen mit äußerst wertvollem Traffic auf Ihre Website belohnt.

  • Dokument
  • Block

SEO ist zeitaufwendig und das Geld wert, aber es lohnt sich auf lange Sicht und ist nachhaltig und bringt viele neue Kunden, die Sie noch nie zuvor gekannt haben. Die Einhaltung all dieser Punkte ist keine leichte Aufgabe. Jeder, der dies tut, erhält einen Platz in den ersten Suchergebnissen. Wer jedoch nicht alle Elemente im Artikel erfüllen kann, sollte nicht verzweifeln. Laut Andrei Lipatsev, dem führenden Strategen für Suchqualität bei Google, sind erstklassige Qualität und Linkaufbau die beiden wichtigsten Kriterien, anhand derer Google die Website positioniert. Diejenigen, die nicht alle Punkte gleichzeitig abdecken können, haben nützliche Ausgangspunkte. Grundlage dieser beiden Aspekte ist jedoch auch eine Analyse der Kundenidentität, des Wettbewerbs und der Marketingziele.

Mit der Weiterentwicklung der KI wie Google RankBrain und der ständigen Aktualisierung der Algorithmen erscheinen weiterhin neue Aufgaben für alle, die im Internet um hohe Positionen kämpfen. Niemand sollte befürchten, dass die Anforderungen an ein gutes Top10-Ranking mit der zunehmenden Komplexität von KI-Lösungen und -Strategien steigen werden.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Artikel zeigen können, dass Suchmaschinenoptimierung keine Raketenwissenschaft ist. Gute organische Sichtbarkeit bei Google bedeutet immer viel harte Arbeit. Das erste, woran wir denken sollten, ist der Benutzer, der etwas finden muss und bestimmte Erwartungen hat. Wenn wir jedoch die Hoffnungen der Nutzer erfüllen, werden Sie von Suchmaschinen mit äußerst wertvollem Traffic auf Ihre Website belohnt.

Online Marketing

Alle Online Marketing Services aus einer Hand

Internetagentur für SEO, SEA, SMM, Content, Web Analysen, Google Ads, Influencer Marketing & Display

Fragen?

Lassen Sie sich von unseren Beratern gleich ein Angebot erstellen

Hallo! Wir sind ComputerButler und freuen uns darauf, Sie dabei zu unterstützen, das volle Potenzial Ihres Unternehmens zu entfalten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter


© 2020 ComputerButler, All Rechte Reserviert